Abo
  • Services:
Anzeige
Visual Studio erleichtert die Entwicklung für Linux.
Visual Studio erleichtert die Entwicklung für Linux. (Bild: Microsoft)

Microsoft: Visual Studio ermöglicht Programmierung für Linux

Visual Studio erleichtert die Entwicklung für Linux.
Visual Studio erleichtert die Entwicklung für Linux. (Bild: Microsoft)

Dank einer Erweiterung für Visual Studio können nun leicht Anwendungen in C++ für Linux erstellt werden. Microsoft bietet dafür aber keinen Cross-Compiler, sondern einen interessanten Trick, der mit dem Windows-Subsystem für Linux ausgebaut werden könnte.

Mit sogenannten Cross-Compilern können Anwendungen auf einem Betriebssystem für ein anderes erstellt werden. Mit einer nun veröffentlichten Erweiterung für Visual Studio möchte Microsoft es ermöglichen, unter Windows Linux-Anwendungen in C++ zu programmieren - dafür kommt allerdings kein Cross-Compiler zum Einsatz, sondern eine Anbindung an ein Linux-System.

Anzeige

Dazu verbindet sich Visual Studio per SSH mit einem entfernten Linux-Rechner. Neben einer Anmeldung per Passwort ist auch die Authentifizierung über Schlüssel möglich. Ist die Verbindung erfolgreich aufgebaut, wird der Quellcode auf den Zielrechner kopiert und anschließend dort mit GCC kompiliert. Der Binärcode wird dann auch auf dem Linux-System ausgeführt.

Zusätzlich zu Kommandozeilen-Anwendungen sollen mit der Erweiterung auch Programme für IoT-Geräte erstellt werden können, die meist auf Linux basieren. Darüber hinaus sollen grafische Anwendungen mittels OpenGL geschrieben werden können. In der Ankündigung zeigt Microsoft, dass diese auch grafisch dargestellt werden können, um deren Funktion zu überprüfen. In dem Beispiel wird dabei der gesamte Desktop übertragen.

Kombination mit Windows-Subsystem für Linux möglich

Damit die Erweiterung genutzt werden kann, muss auf dem Linux-Rechner ein SSH-Server laufen, und die notwendigen Werkzeuge zum Kompilieren müssen vorhanden sein. Mit dem auf der diesjährigen Build-Konferenz vorgestellten Windows-Subsystem für Linux könnte das zum Bauen benötige Linux-System zumindest theoretisch auch auf demselben Rechner wie die Visual-Studio-Instanz laufen.

Insbesondere die sonst ressourcenintensive Übertragung der Bildinhalte beim Erstellen grafischer Anwendungen für Linux könnte von der beschriebenen Kombination profitieren. Den Kommentaren in der Ankündigung zufolge ist eine derartige Integration zunächst nicht der Fokus der Arbeiten gewesen, Microsoft prüft allerdings Möglichkeiten in diese Richtung.


eye home zur Startseite
hjp 03. Apr 2016

Lustig. Genau den gleichen Trick (nur in der anderen Richtung) hat vor ca. 15 Jahren eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB · Anstalt des öffent­lichen Rechts, Regensburg
  2. über Kato Personalberatung, Großraum Chemnitz
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart
  4. Daimler AG, Berlin, Stuttgart, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 9,99€
  3. 10,19€

Folgen Sie uns
       


  1. Gnome

    Freiheit ist mehr als nur Code

  2. For Honor

    Samurai, Wikinger und Ritter bekommen dedizierte Server

  3. Smartphones

    Broadpwn-Lücke könnte drahtlosen Wurm ermöglichen

  4. Docsis 3.0

    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

  5. Tasty One Top

    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

  6. Automated Valet Parking

    Lass das Parkhaus das Auto parken!

  7. Log-in-Allianz

    Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst

  8. Andreas Kaufmann

    Leica-Chef träumt vom eigenen Kamera-Smartphone

  9. Elektromobilität

    Porsche kommt in die Formel E

  10. Keylogger

    Arbeitgeber dürfen Mitarbeiter nicht generell ausspähen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Geldwäsche Mutmaßlicher Betreiber von BTC-e angeklagt und festgenommen
  2. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Porsche Design Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro
  2. Smartphone Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich
  3. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich

  1. Re: Gnome wurde für tot gehalten...

    Seitan-Sushi-Fan | 14:50

  2. Re: Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Der Held vom... | 14:49

  3. Re: Mach deinen Scheiß doch mal selbst.

    PULARITHA | 14:48

  4. Re: Amazon macht alles richtig

    Teeklee | 14:48

  5. Re: deutsche Version mal wieder geschnitten

    Resu Melog | 14:47


  1. 14:02

  2. 13:44

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:29

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel