Abo
  • Services:

Microsoft: Visual Studio Code 1.25 bekommt Portable Mode

Mit der aktuellen Version 1.25 des quelloffenen Editors Visual Studio Code hat Microsoft unter anderem den Portable Mode integriert, mit dem Entwickler ihren Code auf andere Umgebungen mitnehmen können. Außerdem gibt es Verbesserungen beim Layout.

Artikel veröffentlicht am , /Ulrich Bantle/Linux Magazin
Microsoft macht Visual Studio Code transportabler.
Microsoft macht Visual Studio Code transportabler. (Bild: efes, pixabay.com/CC0 1.0)

Microsoft hat die aktuelle Version 1.25 seines quelloffenen Editor Visual Studio Code (VSCode) veröffentlicht. Einige der Neuerungen waren bereits in der vorangegangenen Version als Vorschau verfügbar und sind nun offiziell stabil. Besonders hilfreich für Nutzer, die häufiger zwischen mehreren Rechnern wechseln, oder eventuell auch für eine leichtere Teamarbeit ist vermutlich der sogenannte Portable Mode der aktuellen Version von VSCode.

Stellenmarkt
  1. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig

Der Portable Mode funktioniert für alle Dateien, die von VSCode erstellt oder verwaltet werden, und ermöglicht ein leichtes Migrieren dieser Daten in neue VSCode-Instanzen. Genutzt werden kann das etwa über USB-Stick oder auch Dateifreigaben im Netzwerk; unter Linux und Windows über das Anlegen eines Ordners data, in dem dann alle Code-Daten liegen, schreibt Microsoft. Der Portable Modus wird hierbei über ein Zip-Archiv des Editors umgesetzt, der entsprechende Ordner wird dann nach dem Entpacken angelegt. Unter Apples MacOS wird die Funktion über einen Anwendungsdownload umgesetzt. Nützlich ist die Funktion wahrscheinlich auch, wenn ein größeres Upgrade des Editors ansteht.

Eine weitere neue Funktion betrifft die Ansicht des Editors. Dort lassen sich nun Editor-Fenster vertikal und horizontal anordnen, etwa um mehr als die bisher drei Fenster nebeneinander anzuzeigen. Zur Unterstützung dieser Funktion setzt VSCode auf Editorengruppen, die für eine größere Flexibilität auch leer sein können. Standardmäßig wird durch das Schließen des letzten Fensters der Editorengruppe diese Gruppe ebenfalls geschlossen. Dieses Verhalten lässt sich aber über eine Einstellungsoption regeln. Für die komfortable Einrichtung und Nutzung des sogenannten Grid-Layouts gibt es darüber hinaus verschiedene Tastaturkürzel.

Der Quellcode von Visual Studio Code findet sich auf Github. Microsoft stellt Binärdateien für Windows und Macs sowie auch für Linux in verschiedene Paketformaten bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,67€
  3. (-15%) 12,74€

Evron 09. Jul 2018

Schön und gut... Ich rede hier von https://de.m.wikipedia.org/wiki/Asm.js

Evron 07. Jul 2018

Eclipse ist scheisse... Lebt damit.


Folgen Sie uns
       


Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht

Thyssen-Krupp testet in Baden-Württemberg in einen Turm einen revolutionären Aufzug, der ohne Seile auskommt.

Besuch im Testturm Rottweil von Thyssen-Krupp - Bericht Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


      •  /