• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Visual Studio Code 1.25 bekommt Portable Mode

Mit der aktuellen Version 1.25 des quelloffenen Editors Visual Studio Code hat Microsoft unter anderem den Portable Mode integriert, mit dem Entwickler ihren Code auf andere Umgebungen mitnehmen können. Außerdem gibt es Verbesserungen beim Layout.

Artikel veröffentlicht am , /Ulrich Bantle/Linux Magazin
Microsoft macht Visual Studio Code transportabler.
Microsoft macht Visual Studio Code transportabler. (Bild: efes, pixabay.com/CC0 1.0)

Microsoft hat die aktuelle Version 1.25 seines quelloffenen Editor Visual Studio Code (VSCode) veröffentlicht. Einige der Neuerungen waren bereits in der vorangegangenen Version als Vorschau verfügbar und sind nun offiziell stabil. Besonders hilfreich für Nutzer, die häufiger zwischen mehreren Rechnern wechseln, oder eventuell auch für eine leichtere Teamarbeit ist vermutlich der sogenannte Portable Mode der aktuellen Version von VSCode.

Stellenmarkt
  1. 360 Grad IT GmbH, München
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Der Portable Mode funktioniert für alle Dateien, die von VSCode erstellt oder verwaltet werden, und ermöglicht ein leichtes Migrieren dieser Daten in neue VSCode-Instanzen. Genutzt werden kann das etwa über USB-Stick oder auch Dateifreigaben im Netzwerk; unter Linux und Windows über das Anlegen eines Ordners data, in dem dann alle Code-Daten liegen, schreibt Microsoft. Der Portable Modus wird hierbei über ein Zip-Archiv des Editors umgesetzt, der entsprechende Ordner wird dann nach dem Entpacken angelegt. Unter Apples MacOS wird die Funktion über einen Anwendungsdownload umgesetzt. Nützlich ist die Funktion wahrscheinlich auch, wenn ein größeres Upgrade des Editors ansteht.

Eine weitere neue Funktion betrifft die Ansicht des Editors. Dort lassen sich nun Editor-Fenster vertikal und horizontal anordnen, etwa um mehr als die bisher drei Fenster nebeneinander anzuzeigen. Zur Unterstützung dieser Funktion setzt VSCode auf Editorengruppen, die für eine größere Flexibilität auch leer sein können. Standardmäßig wird durch das Schließen des letzten Fensters der Editorengruppe diese Gruppe ebenfalls geschlossen. Dieses Verhalten lässt sich aber über eine Einstellungsoption regeln. Für die komfortable Einrichtung und Nutzung des sogenannten Grid-Layouts gibt es darüber hinaus verschiedene Tastaturkürzel.

Der Quellcode von Visual Studio Code findet sich auf Github. Microsoft stellt Binärdateien für Windows und Macs sowie auch für Linux in verschiedene Paketformaten bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)
  2. gratis
  3. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...

Evron 09. Jul 2018

Schön und gut... Ich rede hier von https://de.m.wikipedia.org/wiki/Asm.js

Evron 07. Jul 2018

Eclipse ist scheisse... Lebt damit.


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /