• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Visual Studio 2019 legt Wert auf verbesserte Suche

Die erste Previewversion von Visual Studio 2019 soll erst einmal wohl eines machen: sich vom Vorgänger optisch abheben. Microsoft überarbeitet daher die GUI und integriert eine Echtzeitsuche in viele Teile des Programms. Entwickler können die IDE bereits ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
In Code findet man sich mit Visual Studio 2019 besser zurecht.
In Code findet man sich mit Visual Studio 2019 besser zurecht. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Microsoft stellt eine erste Previewversion der kommenden Entwicklungsumgebung Visual Studio 2019 vor. Sie bringt eine veränderte Benutzeroberfläche und Verbesserungen bei der Suche. Die findet zudem in vielen Elementen der Software Einzug, etwa dem überarbeiteten Debugging-Tool.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Claranet GmbH, Frankfurt am Main

Beim Öffnen von Visual Studio 2019 wird Nutzern klar: Die Startseite konzentriert sich auf das Öffnen von neuen oder existierenden Projekten. Entwickler haben direkten Zugriff auf Vorlagen für verschiedene Arten von Software, etwa ein Programm für die Eingabekonsole mit .Net-Framework oder eine Windows Forms App. Mit einem Filter kann nach Vorlagen in verschiedenen Programmiersprachen oder Plattformen gesucht werden. Auch innerhalb der Editoransicht versucht Microsoft, Menüs und Einstellungen möglichst klein zu halten, damit auf dem Bildschirm mehr Platz für den eigentlichen Code bleibt.

Die Kontextsuche ist ein wichtiges Element von Visual Studio 2019: Dort suchen Entwickler nach Makros, Funktionen und Projekten. Die Suche läuft, ähnlich wie eine Websuche auf Google, in Echtzeit ab und zeigt Ergebnisse anhand der bisher getippten Begriffe an. Außerdem werden Tastaturkürzel neben gefundenen Funktionen eingeblendet. Die Suche berechnet Tippfehler wie Buchstabendreher mit ein und zeigt trotzdem sinnvolle Ergebnisse an.

Suchfunktion im Debugger integriert

Verbessert wurde auch die Fehlersuche in Quelltexten. Die IDE erkennt automatisch die Logik eines Codes und gibt Vorschläge oder Fehlerhinweise an. Entwickler können zu Hinweisen springen, indem sie auf das entsprechende Icon klicken. Darüber lässt sich auch die automatisierte Code-Aufräumfunktion erreichen. Visual Studio kann je nach Auswahl so ungenutzte Variablen entfernen, als privat deklarierte Elemente auf nur lesbar schalten und viele andere Dinge übernehmen. Die Auswahl treffen Nutzer in einem separaten Checklistenfenster. Das ist im Prinzip eine verbesserte Version des existierenden Tools Format Document in Vorgängerversionen der IDE.

Das Debugging eines Programms soll in Visual Studio 2019 wesentlich performanter laufen. Das Unternehmen spricht von bis zu 50 Prozent, je nach Größe des Projekts. Dabei baut Microsoft die Suchfunktion auch hier direkt in die Schrittübersicht ein, so dass nach Bugs gesucht werden kann. Wie tief in einem Element die Software sucht, können Entwickler selbst einstellen.

Momentan wird Visual Studio in der ersten Preview zum Direktdownload oder als Webapplikation in Azure angeboten. Weitere Details zur IDE will Microsoft in kommenden Previewversionen bekanntgeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. 39,99€
  3. (-53%) 13,99€
  4. 9,49€

elgooG 07. Dez 2018

Äh, das war bisher bei praktisch allen früheren Visual Studio Versionen so und der MS SQL...

elgooG 07. Dez 2018

Bitte nicht Rider mit ReSharper verwechseln. ;-) Das entspricht ganz und gar nicht meiner...

spambox 05. Dez 2018

Ja, Werbung ist notwendig, aber der Schwellwert des Erträglichen liegt bei 22 Sekunden...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /