Abo
  • Services:
Anzeige
C# und Visual Basic sind die zwei Hauptsprachen für .Net.
C# und Visual Basic sind die zwei Hauptsprachen für .Net. (Bild: .Net Foundation)

Microsoft: Visual Basic soll Einsteigersprache bleiben

C# und Visual Basic sind die zwei Hauptsprachen für .Net.
C# und Visual Basic sind die zwei Hauptsprachen für .Net. (Bild: .Net Foundation)

Statt C# und Visual Basic (VB) parallel zueinander in .Net weiterzuentwickeln, soll VB künftig nur noch ausgewählte Neuerungen erhalten, um für Einsteiger interessant zu bleiben. Ausgefalleneres bleibt damit C# vorbehalten.

Die Ko-Evolution ist vorbei. Mit dieser Strategie hat Microsoft bisher die Weiterentwicklung seiner zwei wichtigen Programmiersprachen Visual Basic (VB) und C# innerhalb des .Net-Frameworks beschrieben. Statt diese also wie bisher parallel zueinander zu pflegen und Neuerungen möglichst in beide Sprachen einzubauen, soll VB künftig nur einige bestimmte neue Funktionen erhalten, heißt es im .Net-Blog von Microsoft.

Anzeige

Begründet wird diese Strategieänderung damit, dass eine weitere aggressive Evolution von VB in der Folge von C# nicht nur über das Ziel der Sprache hinausgehen würde, dies würde zudem auch die einfache Zugänglichkeit von VB unterlaufen. Und letzteres sei immerhin die klare Stärke der Sprache selbst. Künftig wolle sich Microsoft für VB lediglich auf Innovationen konzentrieren, die die Kerneinsatzbereiche der Sprache betreffen.

Deshalb werde VB 15 auch nur einen kleinen Teil der Neuerungen von C# 7 erhalten. Dazu gehören etwa Tupel, die für sich genommen eine sinnvolle Sprachentwicklung darstellen und darüber hinaus eine "großartige Interoperabilität" zwischen den Sprachen über APIs ermöglichen. Weitere Neuerungen aus C# 7 wie etwa lokale Funktionen würden der Lesbarkeit von VB aus Sicht von Microsoft wohl aber eher schaden, als diese zu verbessern. Ebenso würde das Sprachkonzept signifikant erweitert.

Microsoft hat sich für diese Strategie entschieden, weil einerseits die Weiterentwicklung von VB nach der Offenlegung des .Net-Frameworks bisher wohl nicht offen genug kommuniziert worden ist. Andererseits seien die meisten Nutzer von VB auch Nutzer von C#, was eine klare Trennung der Sprachen durch die Nutzer selbst für unterschiedliche Einsatzbereiche unterstreiche. Weitere Details zu den Plänen für VB stellt Microsoft in einem gesonderten Blogeintrag bereit.


eye home zur Startseite
FlashBFE 03. Feb 2017

Das ist Blödsinn. VB.NET unterscheidet sich nur in der Syntax. Da geht alles prinzipiell...

Ovaron 02. Feb 2017

Das kannst Nur Du beurteilen. Auf welche Grenzen von VB bist Du denn gestoßen...

elgooG 02. Feb 2017

Wurde auch Zeit, denn bisher waren die Dinger ja kaum nützlich verwendbar. Die benötigten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. DuPont Sustainable Solutions (DSS), Neu-Isenburg
  3. über Duerenhoff GmbH, Bayreuth
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. (-85%) 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    AntiiHeld | 04:04

  2. Re: Sieht interessant aus

    SanderK | 03:36

  3. Re: Videos von brennenden und sterbenden Menschen...

    SanderK | 03:30

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    SanderK | 03:20

  5. Re: Link

    xeneo23 | 02:41


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel