Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft Ventures bündelt Microsofts Startup-Unterstützung.
Microsoft Ventures bündelt Microsofts Startup-Unterstützung. (Bild: Microsoft)

Microsoft Ventures Microsoft will Startups unterstützen

Microsoft startet mit Microsoft Ventures ein neues Programm, um Startups mit Geld, Technik, Mentoren und gemeinsamen Vertriebsaktivitäten zu unterstützen. Unter dem Dach von Microsoft Ventures fasst Microsoft all seine bisherigen Aktivitäten in diesem Bereich zusammen.

Anzeige

Microsoft stellt seine Startup-Förderung neu auf und gründet dazu mit Microsoft Ventures ein koordiniertes und globales Programm, in dessen Rahmen Microsoft junge Unternehmen mit Rat und Technik, Seed-Finanzierungen und gemeinsamen Vertriebsaktionen unterstützen will. Microsoft fasst unter dem neuen Dach alle seine bisherigen Startup-Programme zusammen.

Denn bereits seit 2008 bietet Microsoft im Rahmen des Programms Bizspark jungen Unternehmen Werkzeuge und Ressourcen an. Mehr als 75.000 Startups haben seitdem davon Gebrauch gemacht. Vor zwei Jahren startete Microsoft zudem ein Accelerator-Programm, das seitdem 114 Startups durchlaufen haben. Fast alle hätten eine Anschlussfinanzierung erhalten, so Microsoft. 2012 startete Microsoft zudem den Bing-Fonds für Seed-Investments in Startups.

Microsoft Ventures soll einen Schritt weitergehen als diese Einzelprogramme: Unternehmen sollen damit einen zentralen Einstiegspunkt bei Microsoft vorfinden.

Das beginnt bei der Microsoft Ventures Community, wo jeder mit einer Idee teilnehmen kann und weitere Ressourcen finden soll. Hinzu kommt das Bizspark-Programm, über das Microsoft Startups weiterhin Zugriff auf Produkte wie Windows und Office, Visual Studio, Windows Azure und andere gewährt.

Darüber hinaus sucht Microsoft den Schulterschluss mit rund 200 lokalen Startup-Organisationen wie Startup Bootcamp, Enterprise Ireland oder Telefonica's Wayra.

Unternehmen, die mit ihrer Idee einen Schritt weiter sind, können an dem drei bis sechs Monate laufenden Programm Microsoft Ventures Accelerator teilnehmen. Voraussetzung ist ein Team, das Vollzeit an einer Idee arbeitet, mit der sich echte Probleme technikgetrieben lösen lassen. Das Startup muss bisher weniger als 1 Million US-Dollar Kapital eingesammelt haben. Microsoft bietet das Beschleunigerprogramm derzeit in Bangalore, Peking, Paris, Seattle und Tel-Aviv sowie demnächst in Berlin, Moskau und Rio de Janeiro an und verspricht Unterstützung durch Mentoren und Experten.

Der Bing Fund wird durch das neue "Seed Funding from Microsoft Ventures" abgelöst. Damit will sich Microsoft direkt an Unternehmen in einer frühen Phase beteiligen, vorausgesetzt, diese können erste Erfolge vorweisen, wie ein brauchbares Produkt, das von Nutzern angenommen wird.


eye home zur Startseite
Zwangsangemeldet 26. Jun 2013

Nein, dass es mit Office XP nicht geht, damit man neu kaufen muss.

caso 26. Jun 2013

Die Leute waren einfach zu faul sich einen anderen Browser zu installieren. Ist schlie...

nmSteven 26. Jun 2013

jain man muss ggf. kleinere anpassungen machen und vor allen auch den Kompiler anweisen...

Anonymer Nutzer 26. Jun 2013

Schulen in Deutschland? Und viel wichtiger, was macht man damit?Tablet raus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Münster
  2. CAPCAD SYSTEMS AG, Lüneburg, Landshut, Ismaning
  3. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  4. Polizei Berlin, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 79€)
  2. 219,00€
  3. 115,00€ - Bestpreis!

Folgen Sie uns
       


  1. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  2. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  3. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  4. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  5. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  6. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  7. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln

  8. Elitebook 810 Revolve G3

    HP gibt die klassischen Convertible-Notebooks auf

  9. Connected Modular

    Tag Heuers neue Smartwatch soll hybrid sein

  10. Megaupload

    Kim Dotcom kann in die USA abgeschoben werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Eigentlich schade

    FattyPatty | 14:17

  2. Re: Rechenaufwand

    DetlevCM | 14:17

  3. Re: kurze Laienfrage ...

    DetlevCM | 14:14

  4. Bei dieser Größe...

    the_crow | 14:14

  5. Re: "...eine Lösung, die einfach funktioniert."

    nille02 | 14:13


  1. 14:00

  2. 13:12

  3. 12:07

  4. 12:06

  5. 11:59

  6. 11:40

  7. 11:27

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel