Microsoft UWP: Die Universal Windows Platform läuft offiziell aus

Windows-Entwickler sollten sich darauf einstellen, keine Features mehr für UWP zu erhalten. Microsoft wird stattdessen WinUI 3 einführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows-Apps werden künftig mit WinUI 3 entwickelt.
Windows-Apps werden künftig mit WinUI 3 entwickelt. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft wird künftig die Universal Windows Platform (UWP) offiziell nicht mehr mit weiteren Features versorgen. Sie wird nur noch mit Bugfixes und Stabilitätspatches ausgestattet. Das bestätigt das Unternehmen in einer Dokumentation. Damit erklärt Microsoft die UWP-Ära offiziell für beendet. Ihr folgt App-Design mit WinUI 3.

Stellenmarkt
  1. Specialist* Digital Production Systems
    HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  2. Information Security Architect (m/w/d)
    NEMETSCHEK SE, München
Detailsuche

Für diesen Zweck stellt der Konzern zudem das Windows App SDK zur Verfügung. "Wir verwenden existierende Desktop-Projekttypen als Grundlage für die App SDK, um das zu erreichen", schreibt das Team. Das SDK soll sich auf die Entwicklung von Programmen für dedizierte Windows-Desktop-PCs konzentrieren.

Bei UWP war der Ansatz etwas anders: Microsoft wollte damit ein Entwicklungsformat schaffen, das Desktop- und mobile Touchscreengeräte gleichzeitig bedient. Populär wurde die Plattform etwa mit Windows 8 und dem Einführen des Microsoft Store - damals noch Windows Store genannt.

.Net 5 und 6 nicht für UWP

Allerdings wurde UWP - welches eine Voraussetzung für Apps im Microsoft Store war - strikt von Desktop-SDKs getrennt. Dadurch wurde es schwieriger, die eigenen Programme auch in den Store zu bringen. Entsprechend wenig Angebot gibt es dort bis heute - zumindest im Vergleich zu Apples App Store und Google Play.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Windows App SDK soll UWP weiterhin unterstützen. Entwickler müssen daher laut Microsoft ihre Programme nicht zwingend umstellen. Um modernere Design-Elemente und WinUI-3-Pakete nutzen zu können, ist das allerdings in Zukunft ratsam. Es werden etwa die .Net-Frameworks 5 und 6 nicht für UWP kommen.

Microsoft macht aber auch klar: WinUI 3 ist noch nicht fertig entwickelt und unterstützt einige UWP-Funktionen wie MediaElement, Printmanager und WebAuthenticationBroker bisher noch nicht. Der Konzern stellt eine komplette Liste der unterstützten Funktionen in einer Liste bereit. Bei Bedarf sollte deshalb noch mit der Migration auf die neue Plattform gewartet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
Artikel
  1. Smartphone: Amazon App Store läuft immer noch nicht unter Android 12
    Smartphone
    Amazon App Store läuft immer noch nicht unter Android 12

    Nutzer von Amazons App Store haben immer noch Probleme, ihre Anwendungen unter Android 12 zu verwenden. Eine Lösung gibt es noch nicht.

  2. KI sagt Bundeswehr das Weltraumwetter voraus
     
    KI sagt Bundeswehr das Weltraumwetter voraus

    Viele Firmen haben längst den Nutzen künstlicher Intelligenz (KI) für ihre Geschäftsmodelle erkannt. Wie die Bundeswehr KI wirksam einsetzen könnte, erprobt sie mit der BWI als Digitalisierungspartner.
    Sponsored Post von BWI

  3. K|Lens One: Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt
    K|Lens One
    Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt

    Das Spin-off eines Max-Planck-Instituts hat ein Lichtfeldobjektiv für herkömmliche DSLRs entwickelt. Auf Kickstarter kann es unterstützt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial-SSDs zu Bestpreisen • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. bei MM/Saturn • Blizzard-Geschenkkarten • Alternate (u. a. Biostar Mainboard 64,90€) • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /