Microsoft UWP: Die Universal Windows Platform läuft offiziell aus

Windows-Entwickler sollten sich darauf einstellen, keine Features mehr für UWP zu erhalten. Microsoft wird stattdessen WinUI 3 einführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows-Apps werden künftig mit WinUI 3 entwickelt.
Windows-Apps werden künftig mit WinUI 3 entwickelt. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft wird künftig die Universal Windows Platform (UWP) offiziell nicht mehr mit weiteren Features versorgen. Sie wird nur noch mit Bugfixes und Stabilitätspatches ausgestattet. Das bestätigt das Unternehmen in einer Dokumentation. Damit erklärt Microsoft die UWP-Ära offiziell für beendet. Ihr folgt App-Design mit WinUI 3.

Stellenmarkt
  1. Kubernetes Engineer (m/w/d)
    LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Abteilungsleitung (m/w/d) Softwareentwicklung
    KDO Service GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Für diesen Zweck stellt der Konzern zudem das Windows App SDK zur Verfügung. "Wir verwenden existierende Desktop-Projekttypen als Grundlage für die App SDK, um das zu erreichen", schreibt das Team. Das SDK soll sich auf die Entwicklung von Programmen für dedizierte Windows-Desktop-PCs konzentrieren.

Bei UWP war der Ansatz etwas anders: Microsoft wollte damit ein Entwicklungsformat schaffen, das Desktop- und mobile Touchscreengeräte gleichzeitig bedient. Populär wurde die Plattform etwa mit Windows 8 und dem Einführen des Microsoft Store - damals noch Windows Store genannt.

.Net 5 und 6 nicht für UWP

Allerdings wurde UWP - welches eine Voraussetzung für Apps im Microsoft Store war - strikt von Desktop-SDKs getrennt. Dadurch wurde es schwieriger, die eigenen Programme auch in den Store zu bringen. Entsprechend wenig Angebot gibt es dort bis heute - zumindest im Vergleich zu Apples App Store und Google Play.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Windows App SDK soll UWP weiterhin unterstützen. Entwickler müssen daher laut Microsoft ihre Programme nicht zwingend umstellen. Um modernere Design-Elemente und WinUI-3-Pakete nutzen zu können, ist das allerdings in Zukunft ratsam. Es werden etwa die .Net-Frameworks 5 und 6 nicht für UWP kommen.

Microsoft macht aber auch klar: WinUI 3 ist noch nicht fertig entwickelt und unterstützt einige UWP-Funktionen wie MediaElement, Printmanager und WebAuthenticationBroker bisher noch nicht. Der Konzern stellt eine komplette Liste der unterstützten Funktionen in einer Liste bereit. Bei Bedarf sollte deshalb noch mit der Migration auf die neue Plattform gewartet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /