Abo
  • Services:

Microsoft: Upgrade von Windows 10 S drei Monate länger möglich

Wer sich eines der wenigen Notebooks mit Windows 10 S kauft, kann das Betriebssystem bis März 2018 kostenlos auf Windows 10 Pro upgraden. Danach werden 50 Euro fällig.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 10 S
Windows 10 S (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Microsoft hat angekündigt, dass Nutzer von Windows 10 S drei weitere Monate Zeit haben, kostenlos auf Windows 10 Pro zu wechseln. Nach dem 31. März 2018 kostet der Umstieg dann 50 Euro. Diese Information versteckt Redmond in einem Blogeintrag, der sich mit den vier Farben des Surface Laptop beschäftigt - die Varianten sind mittlerweile in mehr Ländern verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Der von uns getestete Surface Laptop ist eines der wenigen Geräte mit Windows 10 S. Weitere Convertibles und Notebooks kommen von Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo und von Toshiba. Die meisten Modelle sind für Bildungseinrichtungen gedacht und daher relativ günstig, der Surface Laptop hingegen kostet mindestens 1.150 Euro. Dafür gibt es aber nur einen Core i5-7200U, 4 GByte Arbeitsspeicher und eine 128-GByte-SSD.

Windows 10 S (Test) unterscheidet sich von einem klassischen Windows 10 vor allem dadurch, dass nur Store-Apps verwendet werden können. Das schränkt die Auswahl an verfügbarer Software ein - wenngleich es Entwicklern frei steht, ihre Anwendungen auch über den Store von Microsoft zu vertreiben. Adobes Creative Cloud, die meisten Spiele - mit Ausnahmen wie Gears of War -, Oracles Java, Microsofts eigenes Visual Studio, die Eingabeaufforderung, die Powershell oder Browser wie Chrome und Firefox fehlen.

Unterschiede bei der Geschwindigkeit von Anwendungen oder der für Endkunden ohnehin kaum noch relevanten Boot-Dauer konnten wir bei Windows 10 S nicht feststellen. Eine höhere Sicherheit rein durch Store-Apps ist zudem nicht zwingend gegeben, Lücken sind davon teilweise unabhängig. Der Klassiker - Makros in einem Textdokument - funktioniert weiterhin, wenn einige Stunden Zeit in den Hack investiert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 19,99€
  3. 8,49€
  4. 4,95€

Proctrap 07. Sep 2017

bis dato eine 7 Installation & ich hatte libre office & qt editor vergessen ja vs hab ich...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /