Abo
  • Services:

Microsoft: Unklarheit über Veröffentlichungsstrategie von Halo Infinite

Erscheint Halo Infinite im Rahmen von Play Anywhere als Doppelausgabe für Xbox One und Windows 10? Rund um diese Frage gibt es derzeit Diskussionen in der Community - die auch mit der nächsten Konsole von Microsoft zu tun haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Halo Infinite
Artwork von Halo Infinite (Bild: Microsoft)

Computerspielern entgeht nichts: Das muss dieser Tage Microsoft feststellen. Einigen Fans von Halo Infinite ist aufgefallen, dass die offizielle Webseite des Actionspiels zwar den Hinweis erhält, dass das Spiel für Xbox One und Windows 10 erscheinen soll. Allerdings fehlt der sonst übliche Hinweis auf Play Anywhere, wie er etwa auf der Seite von Forza Horizon 4 zu finden ist.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Play Anywhere bedeutet, dass Spieler den Titel im Store von Xbox Live oder im Microsoft Store auf ihrem PC kaufen und dann die jeweils andere Version ohne weitere Zuzahlung dazu bekommen. Speicherstände und andere Daten werden automatisch über die Cloud zwischen den Plattformen synchronisiert.

Der fehlende Eintrag sorgt für Diskussionen in Foren und sozialen Netzwerken. Zum einen, weil viele Spieler eigentlich die Erwartung haben, dass Play Anywhere künftig von allen Microsoft-Titeln unterstützt wird. Die Firma hatte sich zwar schon in der Vergangenheit immer wieder unterschiedlich zu dem Thema geäußert - trotzdem herrscht nun wieder größere Unklarheit.

Zum anderen hat Microsoft mit einem Statement die Gerüchte weiter angeheizt. In einer sonst eher nichtssagenden Erklärung bei Gamespot hat ein Sprecher gesagt, dass die Sache mit Play Anywhere irgendwann später geklärt werde. Dabei hat er allerdings nicht "Xbox One" gesagt, sondern nur "Xbox" - was als Hinweis verstanden wird, dass Halo Infinite zuerst für die nächste Konsole von Microsoft erscheint und dann möglicherweise erst mal exklusiv. Eine PC-Umsetzung würde also später folgen.

Halo Infinite wurde auf der Spielemesse E3 im Juni 2018 mit einem Trailer vorgestellt, der allerdings in erster Linie die Fähigkeiten der neuen Slipspace-Engine und weniger tatsächliche Eindrücke vom Spiel vermittelt. Über den Inhalt des Titels ist bislang nur bekannt, dass der langjährige Held Master Chief anders als im 2015 veröffentlichten Halo Guardians wieder die zentrale Hauptfigur sein soll. Auf Artworks ist außerdem der Ringplanet - oder eine sehr ähnliche Struktur - aus dem ersten Halo zu sehen. Hinweise auf einen Erscheinungstermin gibt es noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. 55€ + 1,99€ Versand
  3. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

MrReset 25. Jul 2018

Die Anzahl der PC-Spieler, die einem neuen Halo-Teil entgegenfiebern dürfte sich in sehr...

Runaway-Fan 25. Jul 2018

...in Halo Finite. ;-)


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /