Microsoft: Unix-Diagnosewerkzeug Dtrace läuft auf Windows

Das von Sun für Solaris erstellte Werkzeug Dtrace läuft künftig auch auf Windows. Microsoft hat dafür das Werkzeug portiert und stellt seine Änderungen als Open Source bereit. Einen Teil des Kernel-Treibers legt das Unternehmen aber nicht offen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft hat Dtrace auf Windows portiert.
Microsoft hat Dtrace auf Windows portiert. (Bild: Web Summit/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Die kommende Version von Microsofts Windows 10 wird das Diagnose- und Debugging-Werkzeug Dtrace unterstützen. Das Unternehmen hat in seinem Kernel-Internals-Forum nun sämtliche dazu notwendigen Werkzeuge, Binärdateien sowie ausführliche Hinweise zur Nutzung von Dtrace bereitgestellt. Getestet werden kann die Dtrace-Unterstützung mit dem aktuellen Insider Build 18342 von Windows 10.

Stellenmarkt
  1. Service Desk Specialist (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. UX Specialist (m|w|d)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen
Detailsuche

Ursprünglich ist Dtrace von Sun für Solaris entstanden und wie dieses auch unter der von Sun initiierten CDDL als Open Source veröffentlicht worden. Das Werkzeug wurde daraufhin vergleichsweise schnell in die freien Unix-Systeme FreeBSD und NetBSD integriert. Unter Linux gibt es mit eBPF inzwischen starke Konkurrenz für Dtrace. Der jetzige Code-Eigner Oracle hat das Werkzeug sogar unter der GPLv2 veröffentlicht und will dieses mit aktueller Technik auf Basis von eBPF neu umsetzen.

Microsoft setzt auf Originalcode

Mit Open Dtrace gibt es aber auch eine Initiative, die versucht, den Originalcode soweit es geht plattformübergreifend für andere Betriebssysteme aufzubereiten. Microsoft verwendet nun einen Windows-Port von Open Dtrace, so dass auch die Architektur weitgehend übernommen wurde.

Das heißt, es gibt das Kommandozeilenwerkzeug Dtrace, mit dem die Analyseanfragen aufbereitet werden. Ebenso können größere Dtrace-Skripte im User-Space kompiliert werden. Diese werden an den Kernel übergeben und dort von einer speziellen virtuellen Maschine (VM) ausgeführt. Den Windos-Kernel-Treiber mit der VM hat Microsoft als Open Source veröffentlicht. Der Traceext-Kernel-Treiber, der die eigentliche Funktion bereitstellt, die Dtrace benötigt, ist aber noch proprietär.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Details liefert die Ankündigung. Der Code zu Dtrace für Windows findet sich in einem eigenen Entwicklungszweig des Originalprojekts auf Github.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Chipmangel: Sony ZV-E10 wird 5 Monate nach Debüt nicht mehr ausgeliefert
    Chipmangel
    Sony ZV-E10 wird 5 Monate nach Debüt nicht mehr ausgeliefert

    Sony kann seine Digitalkamera ZV-E10, die erst vor fünf Monaten vorgestellt wurde, nicht mehr ausliefern. Es fehlen Teile.

  2. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  3. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /