Abo
  • Services:
Anzeige
Der DOM-Tree war in den Browsern von Microsoft nicht wirklich immer ein Baum.
Der DOM-Tree war in den Browsern von Microsoft nicht wirklich immer ein Baum. (Bild: Microsoft)

Microsoft: Umbau am DOM-Tree beschleunigt Edge-Browser

Der DOM-Tree war in den Browsern von Microsoft nicht wirklich immer ein Baum.
Der DOM-Tree war in den Browsern von Microsoft nicht wirklich immer ein Baum. (Bild: Microsoft)

Mit dem Edge-Browser verabschieden sich die Microsoft-Entwickler von den unnötigen Altlasten im Internet Explorer. Nun wird auch eine Kernkomponente des Browsers völlig umgestaltet, was zu Leistungssteigerungen und weniger Fehlern führt.

Zentrale Komponente jedes Browsers ist das DOM beziehungsweise dessen interne Repräsentation. Letztere ist inzwischen üblicherweise eine Baumstruktur, doch als Microsoft begonnen hatte, das DOM vor über 20 Jahren im Internet Explorer umzusetzen, war dies schlicht noch nicht nötig. Das führte über die Jahre zu einem immer komplexeren DOM, das die Programmierer von Microsoft für den Edge-Browse nun völlig überarbeitet haben, wie sie in einem Blogeintrag schreiben.

Anzeige

Der Verzicht auf Altlasten aus dem Code des Internet Explorers habe dazu geführt, dass der Edge-Browser nun tatsächlich einen DOM-Tree nutzt, der die moderne DOM-API deutlich besser repräsentiert als die alten, textbasierten Datenstrukturen mit ihren vielen darüberliegenden und komplizierten Schichten.

Erster Schritt bei der Neugestaltung des DOMs sei es gewesen, die Zugriffs-API dafür zu gestalten, wobei einige Details der Baum-Repräsentation bei der Verwendung der API versteckt werden. Nachdem der Edge-Code in mehreren Personenjahren Arbeit auf die neue API angepasst worden ist, konnte das Team letztlich die interne Kernstruktur des DOM völlig neu gestalten.

Vor den Umbauarbeiten ließen sich rund 30 Prozent aller Zuverlässigkeitsprobleme des Browsers auf Fehler im DOM zurückzuführen. Nun seien es nur noch rund zehn Prozent. Darüber hinaus sei der Browser mit dem Creators Update von Windows 10 auch noch deutlich schneller als vorher. Künftig will sich das Team einigen weiteren Subsystemen des Browsers widmen, die direkt auf dem DOM aufbauen.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 21. Apr 2017

Gruppenrichtlinien. Keine Ahnung. Aber vermutlich wirst du im Edge noch mehr getrackt.

MFGSparka 21. Apr 2017

Auf Äußerungen von "IT-Administratoren" sollte man nichts geben. Ich kann mir ähnliches...

Hello_World 21. Apr 2017

Vor fünf Jahren vielleicht...

Hello_World 21. Apr 2017

Ja genau, deswegen entwickelt Mozilla mit Servo auch die einzige langfristig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nash Direct GmbH, Harvey Nash Group, Stuttgart
  2. YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. ab 470,66€
  3. und Destiny 2 Vollversion + Early-Beta-Access gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  2. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  3. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  4. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  5. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  6. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  7. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  8. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  9. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  10. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Endlich neue Bugs

    Evron | 10:39

  2. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    Evron | 10:37

  3. Überschrift sollte lauten - Asus erneuert Mobilen...

    derdiedas | 10:27

  4. Re: Verstehe ich nicht ganz

    bojenkommandant | 10:26

  5. Re: "G Suite scannt nicht für Anzeigen"

    bojenkommandant | 10:19


  1. 10:37

  2. 13:30

  3. 12:14

  4. 11:43

  5. 10:51

  6. 09:01

  7. 17:40

  8. 16:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel