Microsoft: Über Umwege können ältere PCs Windows 11 weiter nutzen

Per ISO-Datei wird Windows 11 wohl doch auch auf PCs mit älteren CPUs laufen. Microsoft garantiert dann aber keine Updates mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Offiziell werden ältere PCs seitens Microsoft nicht mit Windows 11 versorgt. (Symbolbild)
Offiziell werden ältere PCs seitens Microsoft nicht mit Windows 11 versorgt. (Symbolbild) (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Obwohl viele etwas ältere PCs offiziell laut Microsoft nicht mit Windows 11 kompatibel sein werden, können solche Systeme das OS trotzdem verwenden. Dazu muss eine manuelle Installation mit einer der ISO-Dateien vorgenommen werden, die Microsoft auf der Windows-11-Support-Seite zur Verfügung stellt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Mitarbeiter/in (m/w/d) IT-Helpdesk/IT-Support
    Rudolf Wöhrl SE, Nürnberg
Detailsuche

Dieser Umweg hat allerdings auch Nachteile. Microsoft behält sich vor, manuell eingerichtete und eigentlich ungeeignete Systeme nicht mit weiteren Updates über das integrierte Windows Update zu versorgen. Das berichtete Microsoft dem IT-Magazin The Verge. Ältere Systeme ohne wichtige Patches könnten dann möglicherweise ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Zumindest ist für neue Updates weitere manuelle Arbeit notwendig. Microsoft stellt bei bisherigen Windows-Versionen regelmäßig neue ISO-Dateien mit aktuellen Inhaltsupdates bereit. Diese könnten heruntergeladen und über ein Installationsmedium manuell installiert werden. Auch bietet Windows 11, wie der Vorgänger Windows 10, ein In-Place-Update an, bei dem auf dem PC gespeicherte Daten beibehalten werden.

Windows 10 bleibt valide Alternative

Generell ist momentan noch nicht sicher, ob Microsoft vom Update-Entzug auch Gebrauch machen wird. Klar ist, dass das Unternehmen Kunden zu neuer Hardware motivieren möchte. Schließlich werden viele kommende Notebooks und Desktop-Systeme mit Windows 11 ausgestattet.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  3. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Dabei sollte beachtet werden, dass Windows 11 mitnichten eine Pflichtanschaffung ist. Das Betriebssystem mag sich optisch und funktionell von Windows 10 unterscheiden. Der etablierte Vorgänger wird aber bis 2025 offiziell parallel unterstützt. Bis dahin werden auch jetzt nicht mehr unterstützte Systeme mit höherer Wahrscheinlichkeit kaum noch im Umlauf sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dummzeuch 31. Aug 2021 / Themenstart

Ich hätte kein Problem damit, auch noch Windows XP einzusetzen, aber das kann man...

Oktavian 30. Aug 2021 / Themenstart

Ich glaube, Dir ist der Unterschied zwischen "supportet" und "läuft auf" nicht klar. Die...

Jolla 30. Aug 2021 / Themenstart

Nö, daran liegt es nicht. Das sollte aber doch allmählich hinlänglich bekannt sein...

Booth 30. Aug 2021 / Themenstart

Übrigens auch nicht menschen-/kundenfreundlich

Booth 30. Aug 2021 / Themenstart

Vollkommen richtig - und das ist insgesamt totaler Irrsinn. Allein daran zeigt sich dass...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Y - The Last Man
Eine Welt der Frauen

Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
Eine Rezension von Peter Osteried

Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
Artikel
  1. Huawei und Xiaomi: Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones
    Huawei und Xiaomi
    Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones

    Die litauische Regierung rät von der Nutzung chinesischer Smartphones ab. Diese könnten heruntergeladene Inhalte zensieren.

  2. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

  3. Call of Duty: Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt
    Call of Duty
    Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt

    Die uralte Code-Basis fällt Activision auf die Füße. Schon jetzt klagen Spieler der Beta-Version des neuen Call of Duty über Cheater.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /