Microsoft: Tomb Raider wird Xbox-exklusiv

Uncharted erscheint nur für die Playstation, Lara Croft im nächsten Tomb Raider kämpft nur auf der Xbox: Das hat Microsoft während einer Pressekonferenz erklärt - und eine Reihe weiterer Neuheiten verkündet.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox One Pressekonferenz auf der Gamescom 2014
Xbox One Pressekonferenz auf der Gamescom 2014 (Bild: Golem.de)

Microsoft hat ein Gegenstück zum Playstation-exklusiven Uncharted gefunden: Das für Ende 2015 geplante Rise of the Tomb Raider - das nächste Abenteuer mit Lara Croft - wird nur für die Xbox-Plattform kommen. Ob damit lediglich die Xbox One oder auch die 360 gemeint ist, hat Phil Harrison von Microsoft auf der Gamescom-Pressekonferenz allerdings nicht preisgegeben.

Stellenmarkt
  1. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  2. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
Detailsuche

Ganz klar ist derzeit nicht, ob und wann Rise of the Tomb Raider später auch für die Playstation- und PC-Plattform erscheint. Microsoft hat angedeutet, dass die Exklusivität vorübergehend sein könnte, während ausgerechnet Entwickler Crystal Dynamics das tendenziell verneint.

Microsoft hat außerdem eine Reihe von Sonderausgaben der Xbox One angekündigt. So wird es Ende September ein Bundle von Xbox One und Fifa 15 für rund 400 Euro geben - das Fußballspiel wird also im regulären Preis der Konsole einfach enthalten sein. Ebenfalls rund 400 Euro soll ein Bundle der Konsole mit dem kunterbunten Actionspiel Sunset Overdrive kosten. Die Besonderheit: Xbox One und Controller sind weiß statt schwarz.

Anfang November soll es ein Bundle der Xbox One mit Call of Duty: Advanced Warefare geben: Für 500 Euro wird der Konsole - deren Äußeres leicht an das Spiel angepasst wird - noch ein Headset beilliegen. Vor allem aber verfügt die Festplatte nicht über 500 GByte, sondern gleich über ein Terabyte. Bei allen drei Bundles ist übrigens keine Kinect enthalten - offenbar stirbt die Bewegungssteuerung einen leisen Tod.

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

An Spielen hat Microsoft ein paar neue Szenen aus schon bekannten Titeln wie Forza Horizon 2 und vor allem rund vier Minuten spektakuläres Gameplay aus Quantum Break des finnischen Entwicklerstudios Remedy Games (Max Payne) gezeigt. Das Actionspiel mischt Filmszenen mit einer Handlung rund um Zeitkontrolle und aufwendig inszenierte Feuergefechte. Einen Erscheinungstermin hat der Hersteller noch nicht genannt.

Ein neues Halo hat Microsoft nicht vorgestellt, aber einen Halo Channel auf der Xbox One angekündigt. Der soll die Welt des Master Chief im Detail vorstellen, die von Ridley Scott produzierte Serie Halo: Nightfall zeigen sowie die auf Twitch von Spielern bereitgestellten Halo-Videos.

Die Halo Master Chief Collection mit einer Reihe überarbeiteter Halo-Titel soll am 14. November 2014 erscheinen. Vom 29. Dezember 2014 bis zum 18. Januar 2015 soll der Multiplayer-Betatest von Halo 5: Guardians starten, an dem unter anderem Käufer der Master-Chief-Sammlung teilnehmen können sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ObitheWan 13. Aug 2014

True, Quantum Break sieht wahnsinnig spannend aus. Die Grafik fand ich auch phänomenal.

Huetti 13. Aug 2014

Square war ja von den Verkaufszahlen des letzten Teils enttäuscht. Vielleicht war es dann...

Nrgte 13. Aug 2014

Geht mir auch so, temporäre Exklusivität ist mir wesendlich lieber als permanente und...

F4yt 13. Aug 2014

Ich für meinen Teil finde Meinungsäußerungen nie "daneben". Jeder weiß eben ab einem...

h3ld27 13. Aug 2014

Mitte bis ende nächstes jahr? Da gibt es das ja nichtmal für xbox :-D Für andere...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /