Microsoft: Teams überholt Slack bei Anzahl täglicher Nutzer

13 Millionen Kunden verwenden laut Microsoft täglich den Unternehmens-Chat Teams - das sind 3 Millionen mehr als beim Konkurrenten Slack. Dazu kommen noch 19 Millionen wöchentliche Nutzer. Neue Funktionen sollen in den kommenden Wochen erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft hat mit Teams aufgeholt.
Microsoft hat mit Teams aufgeholt. (Bild: JASON REDMOND/AFP/Getty Images)

Microsoft hat in einem Blog-Beitrag Zahlen zur Nutzerbasis seines Unternehmens-Chats Teams bekanntgegeben. Demzufolge soll Teams 13 Millionen tägliche Nutzer haben, dazu noch 19 Millionen Nutzer, die den Dienst wöchentlich verwenden.

Stellenmarkt
  1. SAP SD/MM Inhouse Consultant (m/w/d)
    Schweizer Electronic AG, Schramberg
  2. Fachinformatiker Customer Support (m/w/d)
    INIT Group, Karlsruhe
Detailsuche

Damit überholt Teams zum ersten Mal seinen Konkurrenten Slack, der den letzten Zahlen zufolge auf 10 Millionen tägliche Nutzer kommt. Teams gibt es seit gut zwei Jahren, Slack hingegen bereits seit 2013. Seit der Einführung von Teams verfolgt Microsoft eine recht aggressive Strategie, den Dienst zu vermarkten.

Teams kostenlos oder als Teil von Office 365 nutzbar

So ist Teams Bestandteil des Office-365-Abonnements, das Kunden unter anderem Zugriff auf Microsofts Office-Programme bietet. Der Hintergedanke der Bündelung ist einfach: Wer sich ein Office-365-Abo besorgt, bekommt Teams gleich mit dazu - und setzt es dann vielleicht im eigenen Unternehmen anstelle eines Konkurrenten wie Slack ein. Eine reduzierte Version von Teams ist auch kostenlos erhältlich.

In einer Diskussion auf Twitter reagiert das Microsoft-Team auch auf Nachfragen der Nutzer. Auf diese Weise hat das Unternehmen unter anderem verraten, dass im Herbst private Kanäle eingeführt werden sollen.

  • Die Nutzerzahlen von Slack und Microsoft im Vergleich (Bild: Microsoft)
Die Nutzerzahlen von Slack und Microsoft im Vergleich (Bild: Microsoft)
Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Microsoft hat zudem angekündigt, noch im Juli 2019 priorisierte Nachrichten einzuführen. Bei diesen bekommen die Empfänger alle zwei Minuten eine Benachrichtigung auf ihr Smartphone oder ihren PC, bis die Nachricht beantwortet wurde. Ebenfalls noch im Juli sollen Lesebestätigungen implementiert werden.

Eine neue Ankündigungsfunktion soll unmittelbar verteilt werden. Damit können Nutzer Nachrichten in Chat-Kanälen hervorheben. Die Möglichkeit, eine Nachricht gleichzeitig in mehrere Kanäle zu verschicken, soll ebenso wie eine Moderationsfunktion später im Jahr erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


3rain3ug 15. Jul 2019

Beim direkten Vergleich gewinnt denke derzeit Slack mit deutlichem Vorsprung. -Bessere...

Urbautz 15. Jul 2019

Ich bin zwar immer noch ein Freund von "persönlich treffen", aber ansonsten muss ich dir...

Anonymer Nutzer 13. Jul 2019

Was ist daran interessant? Eine gute Idee war nie der Garant für Erfolg, es braucht immer...

aharef 13. Jul 2019

Wie Michael H. schon andeutet, ist das Verhalten der Installations-Routine auch abhängig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /