• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Teams führt virtuelle Gruppenarbeit ein

Videokonferenzen können in Teams in kleinere Gruppen aufgeteilt werden. Außerdem will Microsoft Sharepoint und Low-Code-Editoren einbinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Teams-Besprechungen können künftig aufgeteilt werden.
Teams-Besprechungen können künftig aufgeteilt werden. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft hat parallel zur Ignite-Konferenz einige Neuerungen für Microsoft Teams angekündigt. Das Programm wird etwa um einstellbare Vorlagen erweitert, mit denen Konferenzteilnehmer ihren geteilten Bildschirm anpassen können. So wird es etwa möglich sein, eine Powerpoint-Präsentation im Video zu teilen und darüber den eigenen Kamera-Feed zu legen - ähnlich wie beim Live-Streaming. Dabei wird Machine Learning genutzt, um verschiedene Bildquellen zu einer Szene zusammenzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin
  2. cadooz rewards GmbH, München

Breakout Rooms ist ein von der Community gewünschtes Feature. Es wird künftig möglich sein, Teammitglieder in einer Videokonferenz in kleinere, unabhängig voneinander agierende Gruppen aufzuteilen. Für die Organisation ist die Person zuständig, welche das Meeting einberufen hat. Sie kann in die einzelnen Chaträume wechseln, dort Ansagen und Fragen stellen und nach Ablauf einer Breakout-Session die temporären Gruppen wieder schließen. Das ist für Brainstorming-Sitzungen oder Projektentwicklung sinnvoll, in denen viele kleinere Gruppen hilfreicher sind als eine große. Breakout Rooms soll vor Ende des Jahres 2020 erscheinen.

Walkie-Talkies und Sharepoint

Microsoft will den bereits vorher angekündigten Together-Mode mit zusätzlichen Szenen und Hintergründen erweitern. In dieser Ansicht werden die Gesichter der Meetingteilnehmer in einen virtuellen Raum gesetzt. Das ist eine Alternative zur herkömmlichen Matrixansicht mit verschiedenen Kacheln.

Im Laufe der Covid-19-Pandemie will Microsoft digitale Patientenräume einführen. Der EHR-Connector wird eine Schnittstelle in Teams sein, die sich direkt mit den Ärzteprogrammen verbinden lässt. So können Patientendaten abgerufen und andere Experten bei Bedarf dazugeschaltet werden. Derzeit sucht Microsoft Partner für eine Integration in medizinische Software. Die derzeitige Private-Preview-Phase wird daher wohl noch etwas andauern.

Neben vielen kleineren Änderungen - etwa einer Walkie-Talkie-Funktion in der Android-App von Teams - wird das Programm mit einer verbesserten Suche ausgestattet. Die neue Version von Microsoft Search soll das Suchen nach Nachrichten, Leuten und Dateien beschleunigen. Auch wird die Integration von Sharepoint eine größere Rolle spielen. Die Home-Site-App kann das Intranet und Sharepoint-Ressourcen in Teams einbinden und von dort aus zugreifbar machen.

Project Oakdale hingegen wird ein Low-Code-Editor auf Basis der Power Platform innerhalb von Teams werden, der relationelle Datenbanken einbinden kann. Innerhalb von Teams sollen Mitarbeiter sich so eigene Bots und Scripts schreiben können, ohne ein tieferes Programmierverständnis zu haben. Derzeit befindet sich das Konzept in einer öffentlichen Previewphase.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. 16,99€
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

Poison Nuke 23. Sep 2020

das funktioniert aber nicht wirklich. Sobald eine zweite Partei spricht werden andere...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /