Abo
  • Services:
Anzeige
Microsofts Surface-Tablet
Microsofts Surface-Tablet (Bild: Microsoft)

Microsoft: "Surface-Tablets bringen Probleme mit Hardwareherstellern"

Microsofts Surface-Tablet
Microsofts Surface-Tablet (Bild: Microsoft)

Microsoft hat zugegeben, dass ein eigenes Tablet wie Surface zu Problemen mit den OEM-Partnern führen könne. Noch vor kurzem hatte Steve Ballmer sehr viel euphorischer geklungen.

Microsoft hat sich einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC über mögliche Risiken im Zusammenhang mit den eigenen Surface-Tablets geäußert. In dem Dokument heißt es auf Seite 14: "Unsere Surface-Geräte werden mit Produkten von unseren OEM-Partnern konkurrieren, was deren Engagement für unsere Plattform beeinträchtigen könnte."

Anzeige

Ein "wichtiges Element des Geschäftsmodells" Microsofts sei es, "ein Ökosystem zu schaffen, in dem die Beteiligten verschiedenste Lösungen anbieten können." In diesen Pflichtmitteilungen sind Unternehmen gezwungen, jedes mögliche Geschäftsrisiko aufzuzählen.

Weiter hieß es: "Die strategische Bedeutung eines dynamischen Ökosystems nimmt zu, wenn wir das Windows-8-Betriebssystem, Surface-Geräte und die damit verbundenen Cloud-basierten Dienste starten. Wir stehen unter erheblichem Konkurrenzdruck durch Unternehmen, die konkurrierende Plattformen, Anwendungen und Services bieten."

Im vergangenen Monat hatte sich Microsoft-Chef Steve Ballmer noch anders angehört. Das Tablet Surface markiere den Beginn einer neuen Ära, in dem Microsoft im Konkurrenzkampf mit Apple "nichts mehr unversucht lassen" werde, erklärte Ballmer. "Wir wollen eindeutig klarstellen, dass wir Apple keinen einzigen noch offenen Bereich überlassen werden", sagte Ballmer.

Acer hat Surface kritisiert

Kritik an Surface gab es bereits von Acer. Microsoft versuche, mit den Surface-Tablets einen Teil der Apple-Strategie zu kopieren, sagte Acer-Manager Oliver Ahrens. "Ich glaube nicht, dass das erfolgreich sein wird, weil man mit zwei Produkten nicht zum Hardwareanbieter wird", erklärte Ahrens. Acer stellt selbst Android-Tablets her und hat am 5. Juni 2012 auf der Computex das Ultrabook Aspire S7 mit Touchscreen vorgestellt, das nach dem Marktstart von Windows 8 erscheinen wird.

"Microsoft arbeitet mit zwei Dutzend PC-Herstellern weltweit, darunter die lokalen Akteure, während Apple allein agiert und mehr oder weniger tun und lassen kann, was es will", sagte er. "Microsoft ist eine Komponente eines PC-Systems. Ein sehr wichtiger Bestandteil, aber immer noch ein Bestandteil."


eye home zur Startseite
Seitan-Sushi-Fan 30. Jul 2012

Was sollen die nicht im Programm haben? Tablets? Mach' dich nicht lächerlich.

Seitan-Sushi-Fan 30. Jul 2012

Soso, ist das auch irgendwie durch Studien belegt oder glaubst du das nur? Ich habe...

Calahonda 29. Jul 2012

So langsam haut das keinen mehr vom Hocker,- das ständige Tabletgedöhns. Sollen die doch...

oSu. 28. Jul 2012

Du bist aber nicht alleine auf diesem Planeten. In den Netbooks haben einige auch keinen...

oSu. 28. Jul 2012

Warum sollte jemand ein Standard- Windows auf einem Tablet haben wollen? Solche Bundels...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (-72%) 5,55€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kubernetes

    Kryptomining auf ungesicherten Tesla-Cloud-Diensten

  2. Sounddesign

    Wie vertont man ein geräuschloses Auto?

  3. IBM

    Watson versteht Sprache und erstellt Dialoge in Unity-Games

  4. Mobilfunk

    Telefónica Deutschland gewinnt 737.000 neue Vertragskunden

  5. Burnout Paradise Remastered

    Hochaufgelöste Wettrennen in Paradise City

  6. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  7. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  8. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  9. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  10. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. ne Musik wenn Darth Vader auftritt

    dabbes | 12:32

  2. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    Niaxa | 12:32

  3. Re: So ein Blödsinn

    mgra | 12:32

  4. Die Abrollgeräusche der Reifen...

    Kottao | 12:32

  5. Re: Zielgruppe?

    RipClaw | 12:32


  1. 12:20

  2. 12:02

  3. 11:56

  4. 11:32

  5. 10:48

  6. 10:33

  7. 10:16

  8. 09:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel