Microsoft: "Surface-Tablets bringen Probleme mit Hardwareherstellern"

Microsoft hat zugegeben, dass ein eigenes Tablet wie Surface zu Problemen mit den OEM-Partnern führen könne. Noch vor kurzem hatte Steve Ballmer sehr viel euphorischer geklungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsofts Surface-Tablet
Microsofts Surface-Tablet (Bild: Microsoft)

Microsoft hat sich einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC über mögliche Risiken im Zusammenhang mit den eigenen Surface-Tablets geäußert. In dem Dokument heißt es auf Seite 14: "Unsere Surface-Geräte werden mit Produkten von unseren OEM-Partnern konkurrieren, was deren Engagement für unsere Plattform beeinträchtigen könnte."

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) Embedded Linux
    Gesellschaft für Sonder-EDV-Anlagen mbH, Hofheim
  2. Trainee UX Analyst & Researcher (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig
Detailsuche

Ein "wichtiges Element des Geschäftsmodells" Microsofts sei es, "ein Ökosystem zu schaffen, in dem die Beteiligten verschiedenste Lösungen anbieten können." In diesen Pflichtmitteilungen sind Unternehmen gezwungen, jedes mögliche Geschäftsrisiko aufzuzählen.

Weiter hieß es: "Die strategische Bedeutung eines dynamischen Ökosystems nimmt zu, wenn wir das Windows-8-Betriebssystem, Surface-Geräte und die damit verbundenen Cloud-basierten Dienste starten. Wir stehen unter erheblichem Konkurrenzdruck durch Unternehmen, die konkurrierende Plattformen, Anwendungen und Services bieten."

Im vergangenen Monat hatte sich Microsoft-Chef Steve Ballmer noch anders angehört. Das Tablet Surface markiere den Beginn einer neuen Ära, in dem Microsoft im Konkurrenzkampf mit Apple "nichts mehr unversucht lassen" werde, erklärte Ballmer. "Wir wollen eindeutig klarstellen, dass wir Apple keinen einzigen noch offenen Bereich überlassen werden", sagte Ballmer.

Acer hat Surface kritisiert

Golem Akademie
  1. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Kritik an Surface gab es bereits von Acer. Microsoft versuche, mit den Surface-Tablets einen Teil der Apple-Strategie zu kopieren, sagte Acer-Manager Oliver Ahrens. "Ich glaube nicht, dass das erfolgreich sein wird, weil man mit zwei Produkten nicht zum Hardwareanbieter wird", erklärte Ahrens. Acer stellt selbst Android-Tablets her und hat am 5. Juni 2012 auf der Computex das Ultrabook Aspire S7 mit Touchscreen vorgestellt, das nach dem Marktstart von Windows 8 erscheinen wird.

"Microsoft arbeitet mit zwei Dutzend PC-Herstellern weltweit, darunter die lokalen Akteure, während Apple allein agiert und mehr oder weniger tun und lassen kann, was es will", sagte er. "Microsoft ist eine Komponente eines PC-Systems. Ein sehr wichtiger Bestandteil, aber immer noch ein Bestandteil."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Seitan-Sushi-Fan 30. Jul 2012

Was sollen die nicht im Programm haben? Tablets? Mach' dich nicht lächerlich.

Seitan-Sushi-Fan 30. Jul 2012

Soso, ist das auch irgendwie durch Studien belegt oder glaubst du das nur? Ich habe...

Calahonda 29. Jul 2012

So langsam haut das keinen mehr vom Hocker,- das ständige Tabletgedöhns. Sollen die doch...

oSu. 28. Jul 2012

Du bist aber nicht alleine auf diesem Planeten. In den Netbooks haben einige auch keinen...

oSu. 28. Jul 2012

Warum sollte jemand ein Standard- Windows auf einem Tablet haben wollen? Solche Bundels...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Eisenoxid-Elektrolyse: Stahlherstellung mit Strom statt Kohle
    Eisenoxid-Elektrolyse
    Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

    Das Forschungsprojekt Siderwin entwickelt einen Prozess zur klimafreundlichen Stahlherstellung mittels direkter Elektrolyse.
    Von Hanno Böck

  3. Codename Spartacus: Sony plant offenbar Spieleabo für Playstation
    Codename Spartacus
    Sony plant offenbar Spieleabo für Playstation

    Ab Frühjahr 2022 will Sony eine Konkurrenz zum Xbox Game Pass anbieten - möglicherweise ohne Blockbuster wie Horizon oder God of War.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /