Microsoft: Surface Studio 2 nutzt schnellere Grafikkarte und SSD

Zwei Jahre nach dem ersten Surface Studio veröffentlicht Microsoft das Surface Studio 2: Der All-in-One-PC ist erneut technisch nicht ganz aktuell, dafür gibt es Verbesserungen am ohnehin schon exzellenten Display und neue Anschlüsse wie die obligatorische USB-C-Buchse.

Artikel veröffentlicht am ,
Surface Studio 2
Surface Studio 2 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat das Surface Studio 2 veröffentlicht, ein AiO-System mit 28-Zoll-Display und Schwenkscharnier. Verglichen mit dem bisherigen Surface Studio (Test) gibt es primär Änderungen am Innenleben, das eigentliche Design lässt der Hersteller unangetastet. Anfangs wird das Surface Studio 2 nicht in Deutschland verfügbar sein, schon der Vorgänger erschien im Oktober 2016 in den USA und hierzulande ohne Überarbeitung erst im Mai 2017.

Stellenmarkt
  1. Full-Stack Webentwickler (m/w/d) SharePoint
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Knowledge-Manager:in / Wissens- und Prozessmanager:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Das Surface Studio 2 nutzt weiterhin ein 28-Zoll-Touch-Display, es soll jedoch mit bis zu 515 cd/m² gut ein Drittel heller erstrahlen und mit 1.200:1 statt 1.100:1 einen höheren Kontrast aufweisen. Die Basiseinheit integriert weiterhin vier USB-3.0-Ports, Gigabit-Ethernet und einen SD-Kartenleser auf, neu ist USB-C anstelle von Mini-DP. Das erste Surface Studio hatte 2016 vergleichsweise alte Hardware verbaut, beim Nachfolger hat Microsoft ebenfalls keine brandneue Technik integriert.

Mit dem Core i7-7820HQ gibt es weiterhin nur vier CPU-Kerne im 45-Watt-Package, dabei bietet Intel seit dem Frühjahr 2018 bereits Hexacores wie den Core i7-8750H mit gleicher Verlustleistung an. Der maximale Speicherausbau beläuft sich erneut auf 32 GByte DDR4. Statt der alten Geforce GTX 965M oder Geforce GTX 980M steckt nun eine Geforce GTX 1060 oder eine Geforce GTX 1070 im Surface Studio 2. Die im Vorgänger stark kritisierte Hybrid-Lösung aus Festplatte und SSD wurde durch eine verlötete SSD mit bis zu 2 TByte ersetzt.

Das Zubehör umfasst das Surface Keyboard, die Surface Mouse und den Surface Pen. Der hat nun 4.096 statt 1.024 Druckstufen, was ihn für Grafiker interessanter macht. Microsoft verkauft das Surface Studio 2 ab dem 15. November 2018 für 3.500 US-Dollar, die Vollausstattung kostet 4.800 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekanntgeworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Raspberry-Pi-Konkurrenz: Pine64-Community bringt eigenes Compute Module
    Raspberry-Pi-Konkurrenz
    Pine64-Community bringt eigenes Compute Module

    Das Board SOQuartz von Pine64 ist kompatibel mit dem Compute Module 4 des Raspberry PI. Zudem ist das große Board Quartz64 nun verfügbar.

  2. Protest gegen VW: Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion
    Protest gegen VW
    Greenpeace-Aktivist springt mit Gleitschirm ins EM-Stadion

    Vor Anpfiff des EM-Spiels Deutschland-Frankreich ist ein Motorschirmflieger im Stadion gelandet: Greenpeace forderte den Verbrennerausstieg von VW.

  3. BSR: Wasserstoff-Müllautos für Berlin
    BSR
    Wasserstoff-Müllautos für Berlin

    Die Berliner Stadtreinigung (BSR) wird künftig mit Wasserstoff-Müllwagen von Faun unterwegs sein. Zwei Fahrzeuge werden sofort eingesetzt, zwölf folgen.

-eichi- 04. Okt 2018

Bringt das Ding doch endlich als Monitor raus... Als CAD Workstation kann ich das Ding...

Sante 04. Okt 2018

MS ist für mich derzeit ein hoch innovatives Unternehmen. Das Surface Studio ist wohl...

Potrimpo 04. Okt 2018

Wer einen Touchscreen braucht, bekommt eindeutig kein besseres Gerät. Wer keinen...

Evron 04. Okt 2018

Große Läden haben doch eh ein Backup Gerät da :)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI MAG274R2 27" FHD 144Hz 269€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Apple iPads (u. a. iPad Pro 12,9" 256GB 909€) • Razer Naga Pro 119,99€ • Alternate (u. a. NZXT Kraken WaKü 109,90€) [Werbung]
    •  /