Abo
  • IT-Karriere:

Verfügbarkeit und Fazit

Microsoft verkauft das Surface Pro mit einjähriger Garantie ab 950 Euro. Dafür gibt es einen passiv gekühlten Core M3-7Y30 mit 4 GByte Arbeitsspeicher und eine 128 GByte große SSD. Für 1.150 Euro erhalten Käufer ein lüfterloses Tablet mit Core i5-7300U statt des M3 und für 1.450 Euro den i5 mit 8 sowie 256 GByte. Die gleiche Ausstattung mit einem aktiv gekühlten Core i7-7660U kostet 1.800 Euro und die getestete Konfiguration mit 16 GByte RAM und 512-GByte-SSD satte 2.500 Euro. Mit 1 TByte an Speicherplatz sind es exorbitante 3.100 Euro.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau

Anders als beim Surface Pro 4 legt Redmond beim Surface Pro keinen Stift bei, der neue kostet 110 Euro. Das Type Cover ist wie üblich ein Extra, dafür werden 150 Euro fällig. Für die Signature Edition mit Alcantara-Überzug verlangt Microsoft 180 Euro, sie soll noch größere Tastenabstände aufweisen.

Irgendwann 2017 soll erstmals ein Surface Pro mit LTE-Modem erscheinen.

PreisCPURAMSSD
950 EuroCore M3-7Y30 (passiv gekühlt)4 GByte128 GByte
1.150 EuroCore i5-7300U (passiv gekühlt)4 GByte128 GByte
1.450 EuroCore i5-7300U (passiv gekühlt)8 GByte256 GByte
1.800 EuroCore i7-7660U (aktiv gekühlt)8 GByte256 GByte
2.500 EuroCore i7-7660U (aktiv gekühlt)16 GByte512 GByte
3.100 EuroCore i7-7660U (aktiv gekühlt)16 GByte1 TByte
Modelle des Surface Pro (2017)

Fazit

Das Surface Pro trägt keine 5 im Namen, was wir jedoch für sinnig erachtet hätten, denn: Es ist eine hier und da weiterentwickelte Version des Surface Pro 4 von vergangenem Jahr. Das Tablet ist so groß und schwer wie bisher, auch die Anschlüsse sind identisch. Ein Thunderbolt-3-Port samt Adapter statt eines Mini-Displayports wäre schön, allerdings hat Microsoft schon den Stift eingespart. Die einzelne USB-A-Buchse durch TB3 zu ersetzen, wäre noch zu früh.

Beim Display und der Speicherausstattung des Surface Pro macht Microsoft keine Experimente, beide überzeugen. Die verlötete statt gesteckte SSD schafft Platz für einen größeren Akku, der sich zusammen mit den effizienteren Kaby-Lake-CPUs für eine deutlich gestiegene Laufzeit verantwortlich zeigt: Selbst die i7-Variante erreicht rund acht Stunden bei leichter Last. Bei hoher drosselt der Prozessor, das lässt sich aber per Energiestatus-Slider schnell ändern.

Mit unter 1,1 kg ist das Surface Pro samt Type Cover ein interessantes, wenn auch bei alltagstauglicher Speicherbestückung teures Hybrid-Gerät. Gerade der Verzicht auf den Stift ist ärgerlich, gerade bei gleichem Preis.

 Die Akkulaufzeit ist hoch
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  2. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  3. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  4. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)

Evron 23. Jul 2017

Ich auch... Ein besseres Gerät hätte ich noch nie... Surface Book 16GB Performance...

SchmuseTigger 21. Jul 2017

Chuwi Hi13

Dieselmeister 20. Jul 2017

Ich habe mir einen 230V Inverter mit Zigarettenanzünderanschluss für 30¤ gekauft. Funzt...

Kondratieff 20. Jul 2017

Ich sträube mich immer davor, solche Aussagen zu tätigen, ohne das Gerät selbst...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

      •  /