Microsoft: Surface Pro 7 fährt sporadisch herunter

Immer mehr Besitzer von Microsofts Surface Pro 7 ärgern sich über unerklärliche Shutdowns ihres teuren Gerätes. Auch ein Golem.de-Leser hat das Problem. Microsofts Ratschläge helfen nicht, deshalb arbeitet das Unternehmen jetzt intern an einer Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Surface Pro 7 fährt runter, auch wenn man es nicht will.
Das Surface Pro 7 fährt runter, auch wenn man es nicht will. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Käufer des 2-in-1-Gerätes Surface Pro 7 berichten vermehrt von dessen merkwürdigem Verhalten. Das Gerät fährt sich demnach willkürlich und ohne erkennbaren Grund einfach herunter. Nachdem die Community im Januar seltener darüber berichtete, wurde die Diskussion über den Fehler im Februar 2020 weiter angeregt. Auch ein Golem.de-Leser hat uns darauf aufmerksam gemacht. Sein Surface Pro 7 wurde ebenfalls im Dezember 2019 gekauft und hat einen ähnlichen Bug, bei dem das Gerät im Akkubetrieb willkürlich herunterfährt.

Stellenmarkt
  1. Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Altstadt-Lehel
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) - Softwareengineering
    Fachhochschule Südwestfalen, Soest
Detailsuche

"Nicht nur bei diesem, sondern auch anderen Modellen der 7er-Reihe kommt es während des Akkubetriebes zu willkürlichen Shutdowns, was zu Datenverlust führt, wenn man seine Arbeit nicht speichert", schreibt der Leser und Systemadministrator in einer E-Mail an die Redaktion. Der Shutdown werde vom Betriebssystem im Ereignisprotokoll auch als kritischer Fehler hinterlegt - ein Verhalten, das auch andere Besitzer beobachten konnten.

Einige wenige Nutzer konnten das Problem wohl lösen, indem sie die Energiespareinstellungen für Standby- und Sleep-Zeiten verlängerten. Bei anderen Anwendern hat auch dies nicht geholfen. Der Frust der Nutzer ist entsprechend. "Ich bin es leid, diese dummen Probleme auf einem nicht einmal 1 Monat altem Surface Pro zu beheben", sagt ein Nutzer.

Microsoft gibt den Rat, das Surface Diagnostic Toolkit zu verwenden. Allerdings hilft dies wohl ebenfalls nicht. Das gilt auch für eine komplette Neuinstallation des Betriebssystems. Einige Besitzer haben deshalb ihr problematisches Gerät reklamiert und direkt ein neues Produkt erhalten. Teilweise haben sie auch auf den Austauschgeräten das merkwürdige Verhalten festgestellt.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Microsoft-MVP Barb Bowman hat im Support-Forum ebenfalls auf das Problem aufmerksam gemacht. Microsoft hat daraufhin geantwortet und bestätigt, dass das Unternehmen das Problem untersuche und an einem Fix arbeite. Sollte es sich um ein Hardwareproblem handeln, wird aber wohl nur ein Austausch des Produktes helfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wirtschaftsmacht 19. Feb 2020

Mein Surface Pro 7 hatte ich im Dezember erworben und Mitte Januar fing es mit den...

FlowLa 17. Feb 2020

Hallo zusammen, hatte auch das Problem, dass sich das Surface 7 einfach ausgeschaltet...

Schlitzauge 15. Feb 2020

Warum das Thema wechseln? Es geht im Artikel um das Surface Pro.

Andi K. 15. Feb 2020

Ich kann Leute nicht verstehen, die überall ihre uninteressante Meinung abgeben müssen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nach Datenleck
Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht

Durch Zufall entdeckte ein Entwickler ein Datenleck, meldete es und informierte die Betroffenen. Kurze Zeit später stand ein Privatdetektiv vor seiner Tür.
Eine Recherche von Moritz Tremmel

Nach Datenleck: Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht
Artikel
  1. Iran: Zwei Eutelsat-Satelliten mit Jammern angegriffen
    Iran
    Zwei Eutelsat-Satelliten mit Jammern angegriffen

    Auch Eutelsat-Satelliten werden vom Iran aus gezielt gestört. Die Massenproteste im Iran bekommen immer mehr aufstandsähnliche Züge.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon mit 180 Euro Rabatt
     
    Samsung-Tablet bei Amazon mit 180 Euro Rabatt

    Vor dem zweiten Prime Day in der kommenden Woche gibt es bereits jetzt spannende Deals. Unter anderem sind Samsung-Tablets reduziert.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 14 Plus jetzt bestellbar • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /