• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Surface-Nutzer berichten über langsame Geräte nach Update

Microsofts jüngstes Update für das Surface Pro 6 und das Surface Book 2 führen bei einigen Nutzern zu stark gedrosselten CPUs. Grund ist ein CPU-Flag, das die Taktrate auf bis zu 400 MHz herunterregelt. An einer Softwarelösung wird laut Microsoft gearbeitet, einen Workaround scheint es nicht zu geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Surface Pro 6 und das Surface Book 2
Das Surface Pro 6 und das Surface Book 2 (Bild: Microsoft)

Nutzer von Microsofts Surface Pro 6 und Surface Book 2 berichten aktuell über starkes Throttling der verbauten CPUs. Wie Tech Republic unter Berufung auf Nutzerberichte schreibt, werden die Chips mitunter auf bis zu 400 MHz heruntergeregelt, was zu einer merklichen Verlangsamung des Systems führt.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Chemnitz
  2. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen

Die Ursache für das Problem soll ein fehlerhaft gesetztes Intel-CPU-Flag namens BD PROCHOT sein. Dieses dient normalerweise dazu, den Prozessor herunterzutakten, wenn er aufgrund von Peripheriekomponenten heißzulaufen droht.

Es liegt die Vermutung nahe, dass das jüngste Update von Microsoft mit dem Problem zu tun hat, da sich die Nutzerbeschwerden seitdem häufen. Dass BD PROCHOT problematisch sein kann, ist an sich nichts Neues, ein Neustart soll das Problem nicht zwingenderweise beheben. Manche Nutzer vermuten eine Antivirus-Software als Ursache; andere berichten davon, dass das Problem verschwindet, wenn das Surface Pro 6 vom Dock getrennt wird.

Microsoft arbeitet an einer Lösung

Microsoft ist das Problem bekannt, wie das Unternehmen Tech Republic mitteilt. "Uns ist bewusst, dass einige Nutzer von einem Szenario berichten, in dem die CPU-Geschwindigkeiten niedrig sind. Wir arbeiten schnell an einem Firmware-Update, das das Problem beseitigt." Wann die Aktualisierung verteilt wird, ist aktuell noch unklar; wer das jüngste Update noch nicht auf sein Gerät gespielt hat, sollte dies besser auch nicht tun.

Erst kürzlich hatte ein Fehler in einer Aktualisierung bei zahlreichen Surface-Geräten zu Problemen geführt. Nutzer konnten sich nach dem Update nicht mehr in ein WLAN-Netzwerk einwählen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.555,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Galaxy Tab S6 Lite für 299,99€, Nintendo Ring Fit Adventure für 79,99€, Samsung Galaxy...
  4. (u. a. 24-Stunden-Deals, Sandisk Ultra 3D 2 TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED TV für 1.839...

Kleiber 18. Aug 2019

Es wurden definitiv sehr viele QA Leute entlassen in den letzten Jahren. Quelle: Google

DebugErr 17. Aug 2019

Wenn wir schon mal dabei sind. Das Surface Pro 2 ist für meine Anwendungsfälle generell...

gentux 16. Aug 2019

Ich hatte das gleiche Phänomen auf meinem ThinkPad T495. Der Ryzen 7 3700U taktet auf 400...

s4b3r 16. Aug 2019

Habe dieses Problem bei meinem surface pro 6 schon länger. Es tritt sehr sporadisch auf...


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /