Abo
  • Services:
Anzeige
Microsofts Demonstrationsgerät des Surface Hub auf der Build 2015
Microsofts Demonstrationsgerät des Surface Hub auf der Build 2015 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Microsoft: Surface Hub wird nach erneuter Verzögerung jetzt geliefert

Microsofts Demonstrationsgerät des Surface Hub auf der Build 2015
Microsofts Demonstrationsgerät des Surface Hub auf der Build 2015 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Eigentlich sollte Microsofts Konferenzsystem Surface Hub nach einer ungeplanten Verzögerung im Januar 2016 ausgeliefert werden. Jetzt, Ende März, ist es soweit.

Microsoft hat mit der Auslieferung des Surface Hub begonnen. Das Konferenzsystem mit großem Monitor, Stift- und Fingerbedienung sowie Skype-Fähigkeiten sollte eigentlich schon im September 2015 ausgeliefert werden. Die Auslieferung wurde dann aber auf den Januar 2016 verschoben; jetzt, Ende März, wird nun schließlich ausgeliefert. Der Grund für die vielen Verzögerungen ist nicht bekannt. Als wir das System auf der Cebit 2016 gesehen haben, zeigte sich eine deutlich verbesserte Panel-Qualität verglichen mit unseren ersten Erfahrungen mit dem Surface Hub.

Microsoft versucht mit dem Surface Hub, ein eigenes Konferenzsystem zu etablieren, das sich vor allem durch den Touchscreen und die Stiftbedienung von der Konkurrenz unterscheidet. Zudem können mehrere Stifte eingesetzt werden, das Arbeiten zwischen mehreren Surface-Hub-Systemen ist ebenfalls möglich.

Anzeige
  • Surface Hub gibt es mit 85-Zoll- ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... und 55-Zoll-Display. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Beide Geräte wurden auf der Build 2015 einsatzbereit vorgeführt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Kaum zu erkennen: Im rechten Rahmen ist ein NFC-Lesegerät eingebaut. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Daneben sind der Lautsprecher und eine der beiden Skype-Kameras. Das System schaltet automatisch auf die passende Kamera um. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Auf der rechten Seite werden zudem der Stift und einige separate Bedienelemente untergebracht. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Auch auf der linken Seite wird ein Stift gehalten. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Surface Hub gibt es mit 85-Zoll- ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Das kleine Surface Hub mit einem 55-Zoll-Touchscreen und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln wird für 7.900 Euro auf den Markt gebracht. Das größere Modell verfügt über einen 85 Zoll großen Touchscreen mit 3.840 x 2.160 Pixeln und kostet 22.450 Euro.

Da das vielen Unternehmen zu teuer ist, plant Microsoft mit dem Project Rigel ein weiteres Konferenzsystem, das mit vergleichsweise günstiger Hardware von Fremdherstellern funktioniert. Auf der Cebit konnte uns Microsoft aber noch keine weitere Details nennen.


eye home zur Startseite
Komischer_Phreak 29. Mär 2016

Der Verweis auf andere Systeme zieht nicht, weil er immer noch nicht die Frage...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gothaer Systems GmbH, Köln
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart
  3. Debeka Kranken- und Lebensversicherungsverein a. G., Koblenz
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, München, Darmstadt, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Google Daydream

    Qualcomm verrät Details zu Standalone-Headsets

  2. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  3. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  4. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  5. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  6. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  7. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  8. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  9. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  10. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. The Frozen Lands Eisige Erweiterung für Horizon Zero Dawn vorgestellt
  3. Rennspiele Thrustmasters T-GT-Lenkrad kostet 800 Euro

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

  1. Re: Einfach Online pruefen

    Malukai | 03:30

  2. Re: Warten auf DLC

    Shik3i | 02:55

  3. Re: So what?

    1ras | 02:27

  4. Re: Auf den Funk kann man sich verlassen.

    tg-- | 02:25

  5. Re: Helgoland...

    tg-- | 02:14


  1. 02:00

  2. 17:35

  3. 17:01

  4. 16:44

  5. 16:11

  6. 15:16

  7. 14:31

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel