Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Surface Hub 2S erscheint im Juni 2019

Microsoft wird bald mit der Vorbestellphase für das Surface Hub 2S beginnen. Interessant ist am neuen System vor allem der Akkubetrieb. Der Preis wird bisher nur in US-Dollar angegeben. Für Deutschland ist eine leicht verzögerte Auslieferung geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Surface Hub 2S erscheint bald.
Der Surface Hub 2S erscheint bald. (Bild: Microsoft)

Das Surface Hub 2S wird bald erscheinen, das gab Microsoft bekannt. Es ist schon länger bekannt, dass sich das Konferenzsystem in Entwicklung befindet. Für die neue Generation verspricht Microsoft ein 40 Prozent niedrigeres Gewicht. Außerdem ist es möglich, den Surface Hub auch mit einer Akkustromversorgung zu betreiben. Damit kann das System etwa von einem Konferenzraum zum nächsten geschoben werden, ohne es herunterfahren zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  2. JENOPTIK AG, Jena

Das Display hat eine Diagonale von 50 Zoll, das ist dem Datenblatt entnehmbar, das Microsoft in der Pressemitteilung als Onedrive-Link eingebunden hat, dies aber in einem für Großbildschirme ungewöhnlichen 3:2-Format. Auch die Auflösungsdaten sehen etwas eigenartig aus. Die liegt bei 3.840 x 2.560 Pixeln. Es ist also ein 4K-Format, in das 4K-UHD-Inhalte mit Balken oben und unten eingeblendet werden können. 4K-DCI hingegen passt nicht. Pro Farbkanal stehen zudem 10 Bit auf dem IPS-Panel zur Verfügung. Der Digitizer unterstützt die Stifteingabe und maximal zehn Finger.

  • Die Surface-Kamera (Bild: Microsoft)
  • In diesen Kreis können Rechenmodule eingesteckt werden. (Bild: Microsoft)
  • Surface Hub von oben (Bild: Microsoft)
In diesen Kreis können Rechenmodule eingesteckt werden. (Bild: Microsoft)

Anschlussseitig stehen mehrere USB-C-Ports zur Verfügung. Einer davon beherrscht auch Displayport. Verbaut wurde zudem ein Mini-Displayport sowie USB Typ A. Eine umfangreiche Mikrofonkonfiguration ist ebenfalls vorhanden, damit auch in Konferenzräumen Stimmen erfasst werden können. Die USB-C-Kamera, die Microsoft mitliefert, ist abnehmbar und wird magnetisch am Displayteil befestigt. Es handelt sich um eine 4K-Webcam.

Die Hardware basiert auf einem nicht näher spezifizierten Core i5 der 8. Generation. Der Core i5 beinhaltet auch die Grafikeinheit. Dem System stehen 8 GByte RAM und eine 128-GByte-SSD zur Verfügung. Bei letzterer Komponente handelt es sich um eine M.2-2230-SSD. Ersatz-SSDs in diesem Format sind zwar selten, werden aber trotzdem angeboten.

In den USA verlangt Microsoft für das Surface Hub 2S rund 9.000 US-Dollar. Der Preis ist wie üblich ohne Steuern zu verstehen, die sich von US-Bundesstaat zu US-Bundesstaat unterscheiden. Eine Auslieferung ist für Juni 2019 geplant. Das System soll ab Anfang Mai bestellbar sein. Für Deutschland gibt es noch keinen Preis. Laut Microsoft Deutschland wird das Surface Hub 2S hierzulande etwas später ausgeliefert. Zu beachten ist, dass Microsoft noch keine Freigabe der US-Aufsichtsbehörde FCC hat, wie das Unternehmen in einem Blogeintrag bekanntgibt. Eine Verzögerung ist also nicht auszuschließen.

Für das Jahr 2020 plant Microsoft zudem eine weitere Variante mit 85-Zoll-Display. Hierzu ist allerdings noch kein Preis bekannt.

Das Surface Hub hat eine recht lange Geschichte. 2015 stellte Microsoft das System im Detail vor, doch die Ursprünge lassen sich bis zum Original-Surface zurückverfolgen. Im September 2011 präsentierte Microsoft etwa das Surface 2.0 (SUR40), das sich erstmals auch an der Wand montieren ließ. Das Ur-Surface konnten wir uns bereits 2008 anschauen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. (-57%) 6,50€
  3. 3,99€
  4. 0,00€

PiranhA 18. Apr 2019 / Themenstart

Hauptvorteil vom Suface Hub ist ja gerade die Integration mit Skype. Also als Konferenz...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /