Display reagiert manchmal träge

Direkt in den ersten Minuten mit dem Surface Duo 2 fällt uns auf, dass die Displays manchmal nicht sofort auf unsere Eingaben reagieren - besonders, wenn Wischgesten im Spiel sind. Das System ist insgesamt zwar wesentlich besser als das des ersten Surface Duo, wir werden allerdings auch beim neuen Modell den Eindruck nicht los, dass die Android-Oberfläche nicht ganz ausgereift ist. Die Orientierung des Smartphones wird beispielsweise mitunter nicht besonders schnell erkannt, wenn wir es in den Hochkantmodus drehen.

Stellenmarkt
  1. Specialist National Real Estate (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. IT System Administrator (m/w/d)
    Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH, Heidelberg
Detailsuche

Im Vollformatmodus hat Microsoft durch die abgerundeten Ränder der beiden Displays versucht, den Zwischenraum optisch möglichst klein wirken zu lassen. Leider meint es die Software diesbezüglich etwas zu gut und reduziert die Lücke so weit, dass der Text quasi darin verschwindet. Beim ersten Surface Duo wurde die Lücke bei der Bilddarstellung übersprungen - es waren also immer alle Inhalte sichtbar, wenngleich das optisch etwas gewöhnungsbedürftig war.

Das zweite Surface Duo ist fürs Lesen im Vollbildformat unbrauchbar. Im Hochkantformat verschwinden ganze Textzeilen, im Querformat einzelne Buchstaben oder kurze Wörter. Wir können zwar um die Lücke herumscrollen, komfortabel und durchdacht finden wir das aber nicht. Auch beim Spielen ist die Lücke problematisch - etwa bei Shootern, wo wir das Fadenkreuz nicht sehen. Videos machen im Vollformatmodus auch keinen Spaß.

Benachrichtigungen auch bei zugeklapptem Smartphone

Praktisch finden wir allerdings, wie Microsoft die Lücke im zusammengeklappten Zustand nutzt: Auf dem schmalen Displaybereich werden uns eingehende Benachrichtigungen angezeigt, die überraschend gut lesbar sind. Auch die Lautstärke können wir uns dort anzeigen lassen, ebenso den Fortschritt beim Aufladen.

  • Das Surface Duo 2 hat zwei Displays. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Scharnier kann frei bis zu einem Winkel von fast 180 Grad gedreht werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Scharnier ist wie das komplette Smartphone sehr gut verarbeitet. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Beide Displays lassen sich parallel verwenden oder im Vollbild. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das umgeklappte Surface Duo 2 lässt sich wie ein normales Smartphone verwenden - fast. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das neue Kameramodul ragt leider so weit aus dem Gehäuse, dass sich das Gerät nicht komplett umklappen lässt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Kameramodul des Surface Duo 2 beherbergt drei Kameras. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Zusammengeklappt lassen sich auf den Rändern der Displays Benachrichtigungen ablesen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Nach Innen zusammengeklappt schließt das Surface Duo 2 plan ab. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Scharnier des Surface Duo 2 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Hauptkamera aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Superweitwinkelkamera aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Ein mit der Telekamera aufgenommenes Bild (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Zusammengeklappt lassen sich auf den Rändern der Displays Benachrichtigungen ablesen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
MICROSOFT Surface Duo 2, Convertible mit 8,3 Zoll Display, 8 GB RAM, 128 GB SSD, Obsidian
Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Surface Duo 2 eignet sich gut für Produktivitätsanwendungen, die eine Texteingabe erfordern. Wir können das Smartphone dann wie ein kleines Notebook aufstellen und das untere Display als Tastatur verwenden. Auch die Möglichkeit, zwei Apps auf den beiden Bildschirmen parallel zu nutzen, passt in viele Produktivitätsszenarien.

Allerdings lässt sich auf dem Gerät nicht nur arbeiten: Im Dual-Screen-Modus lassen sich auch manche Spiele gut zocken. Bei Asphalt 9 beispielsweise können wir im Hochkantmodus auf dem unteren Display unseren Wagen steuern, auf dem oberen sehen wir das eigentliche Rennen. Andere Apps wie Youtube sind zwar nicht richtig auf die duale Bildschirmnutzung angepasst, funktionieren in der zweigeteilten Ansicht aber dennoch. Bei Youtube können wir beispielsweise auf dem unteren Display die Kommentare lesen, während wir auf dem oberen das Video schauen.

Während das erste Surface Duo keine Hauptkamera auf der Außenseite hat und sich daher um 180 Grad plan zusammenklappen lässt, kommt das Surface Duo 2 mit einem prägnanten Dreifachkameramodul auf der Rückseite. Nachdem Nutzer des ersten Surface Duos nur sehr schlechte Fotos mit der innenliegenden Webcam machen konnten, hat Microsoft auf die Kritik reagiert und beim neuen Modell eine vernünftige Kamera verbaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Microsoft Surface Duo 2 im Test: Die Verschlimmbesserung des Surface DuoWesentlich bessere Kamera als beim ersten Surface Duo 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /