Abo
  • Services:

Microsoft: Support für Windows Phone 8 wird auf drei Jahre erhöht

Drei Jahre Support sichert Microsoft nun für die Smartphone-Plattform Windows Phone 8 zu. Bisher lag der versprochene Supportzeitraum bei eineinhalb Jahren; dies gilt auch weiterhin für Windows Phone 7.8.

Artikel veröffentlicht am ,
Supportzeitraum für Windows Phone 8 erhöht
Supportzeitraum für Windows Phone 8 erhöht (Bild: David Becker/Getty Images)

Microsoft hat die Dauer des Supportzeitraums für die aktuelle Smartphone-Plattform des Unternehmens von 18 auf 36 Monate verdoppelt. Für Windows Phone 8 sollen Updates und Sicherheitspatches nun bis zum 12. Januar 2016 angeboten werden. Nach der alten Regelung wäre der Support für Windows Phone 8 am 8. Juli 2014 eingestellt worden.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. Haufe Group, St. Gallen

Unverändert bleibt der Supportzeitraum für Windows Phone 7.8, der nach eineinhalb Jahren endet. Bis zum 9. September 2014 wird die Plattform noch von Microsoft unterstützt.

Supportzeitraum gilt für Hauptversionen

Die von Microsoft angegebenen Supportzeiträume gelten immer für neue Hauptversionen. Wenn also eine neue Hauptversion von Windows Phone 8 erscheint, würde sich der Supportzeitraum wieder verlängern und die drei Jahre würden ab dann gezählt, wenn die neue Hauptversion erschienen ist. Dazu muss allerdings das eigene Gerät mit der neuen Hauptversion von Windows Phone 8 versorgt werden.

Auch mit der Verlängerung der Supportzeiträume gibt es keine Gewissheit, ob jedes am Markt befindliche Smartphone mit Windows Phone 8 auch in drei Jahren noch ein Update erhält. Denn weiterhin sind Gerätehersteller und Mobilfunknetzbetreiber für die Updateverteilung zuständig. Wenn also ein Gerätehersteller kein Update für ein bestimmtes Gerät anbietet, erhält der Smartphone-Besitzer trotz des Microsoft-Versprechens das Update nicht.

Enterprise Feature Pack für Windows Phone 8 geplant

Für die erste Jahreshälfte 2014 ist ein sogenanntes Enterprise Feature Pack für Windows Phone 8 geplant. Damit sollen Smartphones mit Windows Phone 8 neue Funktionen erhalten, die vor allem für Unternehmenskunden von Interesse sind. Dazu gehören Funktionen wie E-Mail-Verschlüsselung, VPN-Unterstützung und eine verbesserte Geräteverwaltung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

kn3rd 11. Jul 2013

War bei meinem Windows Mobile exakt so! Was bringt einem Windows Phone 7 Besitzer...

redmord 11. Jul 2013

Aber auch immer nur bestimmte Geräte und bestimmte Versionen.

k@rsten 11. Jul 2013

Seltsam, jeder der Updates haben möchte, kann sich doch ein Gerät aus der Nexus Palette...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Fazit

Die Handlung von Detroit: Become Human gefällt uns gut. Sie ist hervorragend geschrieben, animiert und geschnitten. Die Geschichte der Androiden wirkt auch im Vergleich mit früheren Werken von Quantic Dream viel erwachsener und intelligenter, vor allem gegenüber dem direkten Vorgänger Beyond Two Souls.

Detroit Become Human - Fazit Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

      •  /