Microsoft: Support-Ende für Windows 10

Auf Microsofts Seite für Produktlebenszyklen ist ein Enddatum für Windows 10 aufgetaucht.

Artikel veröffentlicht am , Mike Wobker
Microsoft hat das Support-Ende für Windows 10 bekanntgegeben.
Microsoft hat das Support-Ende für Windows 10 bekanntgegeben. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Mit einem neuen Eintrag auf der Seite für den Lebenszyklus von Windows 10 hat Microsoft dessen Support-Ende bekanntgegeben. Demnach wird die Unterstützung von Windows 10 Home und Pro am 14. Oktober 2025 enden. Im genauen Wortlaut heißt es außerdem, dass bis zu diesem Datum mindestens ein halbjährliches Update gewährleistet werden soll.

Stellenmarkt
  1. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
Detailsuche

Nachdem in den jüngsten Gerüchten zu einer neuen Windows-Version noch unklar war, ob diese ein komplett unabhängiges Betriebssystem oder ein visuelles Update für Windows 10 sein wird, ist eine komplett neue Version nun wahrscheinlicher geworden.

Da in den Hinweisen zu einem neuen Windows außerdem bereits von zwei getrennten Versionen, Windows 10 und Windows Sun Valley, die Rede war, bekräftigt das angekündigte Support-Ende auch hier den Verdacht, dass ein von Windows 10 unabhängiges Betriebssystem entwickelt wird.

Ankündigung für den 24. Juni erwartet

Es bleibt aber dennoch abzuwarten, ob Microsoft nicht lediglich die Namensgebung neuer Inhaltsupdates für Windows 10 verändert. Der ursprüngliche Windows-as-a-Service-Gedanke würde damit erhalten bleiben und Windows 10 weiter verbessert werden. Da aber auch in der Vergangenheit neue Windows-Versionen zumindest teilweise auf den Vorgängern aufbauten, wird nur Microsoft eine klare Antwort auf diese Frage geben können.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, online
  2. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  3. AZ-104 Microsoft Azure Administrator
    13.-16. Dezember 2021, online
Weitere IT-Trainings

Eine Ankündigung der Pläne wird von Microsoft für den 24. Juni 2021 erwartet. An diesem Tag soll "die Zukunft von Windows" vorgestellt und gezeigt werden, woran der Hersteller bisher gearbeitet hat. Denkbare wäre zum Beispiel, dass übernommene Elemente des eingestellten Windows 10X zu einem etwas radikaleren Re-Design von Windows 10 bzw. einer neuen Optik von Windows Sun Valley führen.

Nachtrag vom 11. Juni 2021, 16:57 Uhr

Im Zuge aktueller Gerüchte um die nächste Version von Windows suchen Publikationen eifrig nach Hinweisen. In unserem Fall waren wir übereifrig. Die Informationen zum Support-Ende sind in der Tat seit langem bekannt. Wir entschuldigen uns dafür.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lachser 28. Jun 2021

Stabilität hätte ich gerne. Eine CPU-Intensive Applikation auf einem Core macht das ganze...

Ollinase 15. Jun 2021

Namen wechseln bei Microsoft doch eh schneller als man nen Espresso trinken kann. Es ist...

FreiGeistler 15. Jun 2021

Wer braucht wirklich Photoshop geschäftlich? Meist würde auch was günstigeres gehen.

FreiGeistler 15. Jun 2021

Wow, mittlerweile fast wie bei Linux. ;-) Abgesehen von Schritt 1 und 4 und Registry...

PatrickSchlegel 12. Jun 2021

klingt gut ... aber fuer das OS moechte ich keine monatliche Gebuehr entrichten muessen ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /