Microsoft Store: Windows 11 kann Android-Apps ausführen

Zusammen mit Amazon wird Microsoft diverse Android-Apps im Microsoft Store anbieten. Diese können dann nativ auf Windows 11 genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Apps laufen auf Windows 11.
Android-Apps laufen auf Windows 11. (Bild: Microsoft/Google/Montage: Golem.de)

Parallel zu Windows 11 hat Microsoft einige überraschendere Neuigkeiten angekündigt. Das neue Betriebssystem wird beispielsweise Android-Apps ausführen können. Microsoft zeigte diverse Programme im Hoch- und Querformat auf Windows 11.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler für Medizinprodukte (m/w/d)
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  2. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
Detailsuche

Die Fenster sind auf dem Desktop verschiebbar und können auch an Desktopseiten angedockt werden - ganz wie herkömmliche Windows-Applikationen. Außerdem können sie laut Microsoft-Produktchef Panos Panay auch im Startmenü angelegt werden.

Die Android-Applikationen werden über den Microsoft Store heruntergeladen. Darin wird Microsoft den Amazon Appstore - bekannt von Amazons Fire-Geräten - integrieren, entsprechend gehen beide Unternehmen eine möglicherweise wichtige Partnerschaft ein.

Das bedeutet aber auch, dass wohl nicht alle auf Google Play erhältlichen Programme auch auf Windows verfügbar sein werden. Die Auswahl an Apps im Vergleich zum Microsoft Store allein dürfte sich aber signifikant erhöhen.

Voraussetzung ist wohl ein Intel-Prozessor

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Android-Apps werden wohl mittels Intels Bridge Technology zum Laufen gebracht. Dabei handelt es sich laut Intel um einen Laufzeit-Post-Compiler, der diverse Apps für x86-Systeme kompatibel macht - vorausgesetzt, das Hostsystem wird von einem Intel-SoC der 10., 11. oder künftigen Generation angetrieben.

Das bedeutet wohl, dass AMD-PCs keine native Unterstützung für Android-Apps erhalten werden. Möglicherweise wird Microsoft hier aber nachziehen. Windows-Betriebssysteme sind zumindest nicht für ihre Exklusivität gegenüber nur einem Hersteller bekannt.

Der Autor meint dazu

Android-Apps auf einem Windows-Betriebssystem verwenden: Das erinnert stark an Apples Ökosystem, bei dem iOS-Programme auch auf dem M1-Mac mit MacOS funktionieren. Der Schritt kann daher klar als Konkurrenzreaktion angesehen werden. Er ist aber generell sinnvoll, denn einer der größten Makel am Microsoft Store war bisher eine gegenüber Android und iOS sehr eingeschränkte App-Auswahl. Das könnte sich mit dem Amazon Appstore und Windows 11 ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /