Microsoft: Steve Ballmer wollte Cortana "Bingo" nennen

Ob das für einen größeren Erfolg gesorgt hätte? Steve Ballmer hatte für Microsofts Sprachassistentin Cortana ganz eigene Namenspläne.

Artikel veröffentlicht am ,
Dürfen wir vorstellen: Bingo ... äh, Cortana
Dürfen wir vorstellen: Bingo ... äh, Cortana (Bild: Deviantart/LordHayabusa357)

Der ehemalige Microsoft-CEO Steve Ballmer wollte die Sprachassistentin Cortana ursprünglich Bingo nennen. Das berichtet die Journalistin Alice Newton Rex in ihrem Newsletter. Sie hat sich mit Sandeep Paruchuri unterhalten, der zur Entwicklungszeit von Cortana Produktmanager bei Microsoft war.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Automatisierungstechnik
    Dürr Systems AG, Goldkronach
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl
Detailsuche

"Ballmer hatte einen schlechten Produktgeschmack", sagt Paruchuri in dem Gespräch. "Sein Abschiedsgeschenk war der Versuch, Cortana 'Bingo' zu nennen." Zu der Zeit stand bereits fest, dass Satya Nadella Ballmer als CEO beerben wird. "Wir haben einfach abgewartet."

Unter Nadella waren die Pläne, Cortana Bingo zu nennen, dann glücklicherweise kein Thema mehr. Die Sprachassistentin gilt gemeinhin als Flop, unter dem Ballmer-Namen wäre wohl sogar die anfängliche Popularität nicht so hoch gewesen.

Cortana sollte eigentlich Alyx heißen

Cortana war eigentlich nur der vorübergehende Entwicklungsname der Assistentin, entliehen aus den Halo-Spielen. Dort ist Cortana eine KI-Assistentin, die dem Spieler mit Rat beiseitesteht. Die Marketing-Abteilung von Microsoft hatte ursprünglich den Namen Alyx präferiert, was leicht auszusprechen gewesen wäre.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hätte Microsoft seine Assistentin tatsächlich Alyx genannt, wäre es interessant gewesen, wie Amazon reagiert hätte. Amazons Alexa wurde nur wenige Monate nach Cortana vorgestellt - die beiden Namen ähneln sich durchaus.

Der Entwicklungsname Cortana geriet im Laufe der Entwicklung an die Öffentlichkeit und gefiel der Neztgemeinde so gut, dass Microsoft sich schließlich entschloss, den Namen für das fertige Produkt zu übernehmen. Erfolg hatte Cortana dennoch nicht: Googles Sprachassistent sowie Amazon Alexa konnte sich am Markt etablieren, während Microsoft mittlerweile sogar die Cortana-Versionen für Android und iOS eingestellt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer Entwickler will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Deutsche Telekom: iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz
    Deutsche Telekom
    iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz

    Rheinland-Pfalz beschafft iPads für 1.660 Schulen. Die Ausschreibung hat die Deutsche Telekom gewonnen. Auch Notebooks gibt es.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
    Bundesservice Telekommunikation  
    Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

    Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  3. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB bei Mindfactory • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Kopfhörer&Lautsprecher zu Bestpreisen • RTX 2060 12GB 569€ • Bosch Professional zu Bestpreisen • Luftreiniger ab 159,99€ • WSV bei MediaMarkt • RX 6900 16GB 1.499€ [Werbung]
    •  /