Microsoft: Steve Ballmer kämpft mit den Tränen

Steve Ballmer hat sichtlich berührt seine wahrscheinlich letzte große Ansprache vor Microsoft-Mitarbeitern gehalten. Microsoft werde große Risiken eingehen, kündigte er an.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Ballmer im Jahr 2012
Steve Ballmer im Jahr 2012 (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Der scheidende Microsoft-Chef Steve Ballmer hat in seiner Rede bei einer Mitarbeiterversammlung die früheren Stärken des Softwarekonzerns beschworen. "Ich glaube an euch, ich glaube an unsere Aufgabe", sagte er laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters mit tränenerstickter Stimme. Bei der internen Veranstaltung waren die Medien nicht zugelassen.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. Fachbereichsleiter Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Expert-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig
Detailsuche

"Wir waren jahrelang ein großartiges Unternehmen. Wir werden für viele weitere Jahre ein großartiges Unternehmen sein", so Ballmer, der sich Jahre früher als zuvor angekündigt aus der Unternehmensführung zurückzieht. Der 57-Jährige hatte bisher erklärt, er werde 2018 aus Altersgründen abtreten. Am 23. August 2013 gab Microsoft bekannt, dass Ballmer Microsoft in zwölf Monaten verlassen werde. Ein Nachfolger wird gesucht. Laut einem bestätigten Bericht des Blogs All Things D soll der Sanierungsexperte Alan Mulally von Ford Motor auf der Liste der Nachfolger ganz oben stehen.

Firmengründer Bill Gates soll laut Gerüchten aus dem Unternehmen selbst Druck auf Ballmer ausgeübt haben. Andere bestreiten dies, Gates habe aber auch nichts getan, um Ballmer zu unterstützen, wie es bisher immer der Fall gewesen sei.

Ballmer sei zu dem Titel "Can't Hold Us" von Macklemore & Ryan Lewis auf die Bühne gestürmt, so Reuters unter Berufung auf mehrere Teilnehmer der Veranstaltung. In dem Song heißt es: "Wir kämpfen bis zum Ende." Danach wurde der Titel "(I've Had) The Time of My Life" von Bill Medley und Jennifer Warnes aus dem Film Dirty Dancing gespielt, während die rund 13.000 Versammelten Ballmer beklatschten. Per Webcast waren 25.000 weitere Microsoft-Beschäftigte zugeschaltet.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  2. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  3. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Microsoft werde große Visionen umsetzen und große Risiken eingehen, kündigte er an.

Er gab Seitenhiebe auf Konkurrenten ab und erklärte, dass Apple "modisch" geworden sei, Amazon werde "billig" und Google wisse zwar mehr, aber Microsoft werde "mehr tun".

Nachtrag vom 28. September 2013, 09:38 Uhr

Das Magazin The Verge hat ein Video von Ballmers Auftritt veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DrFakkamann 05. Okt 2013

Naja, ich denke der Thread ist so oder so am Ende. Ich hatte gehofft nochmal eine Quelle...

Lala Satalin... 30. Sep 2013

Dann schau dir mal die Steigerungen in % der Core i7 PRozessoren an, die ich einsetze...

xtrem 30. Sep 2013

Sicher aber warum solte die das jucken?

march 30. Sep 2013

Du hast die Ironietags vergessen

march 30. Sep 2013

Ich finde es etwas befremdlich wenn ein Mann Dirty Dancing als lieblingsfilm angibt und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /