• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: SQL Server 2014 30-mal schneller als vorher

Erweiterte In-Memory-Lösungen, eine nahtlose Integration mit der Azure-Cloud und eine umfassende Datenplattform für Hadoop 2.2 gehören zu den neuen Features von Microsofts SQL Server 2014.

Artikel veröffentlicht am , hw
Microsoft: Wir sind Marktführer.
Microsoft: Wir sind Marktführer. (Bild: Rick Wilking/Reuters)

Microsofts SQL Server 2014 ist wesentlich schneller als sein Vorgänger - zumindest bei der Online-Transaktionsverarbeitung (OLTP). Das liegt vor allem daran, dass OLTP jetzt mit einer In-Memory-Technologie ausgestattet ist, womit eine Geschwindigkeitsverbesserung um den Faktor 30 erreicht wird. Microsoft verweist hierzu auf die Online-Gaming-Seite Bwin, die mit einer Pilotanwendung bis zu 250.000 Anfragen pro Sekunde abarbeiten kann. Das neue In-Memory-basierte OLTP ergänzt die bereits bestehenden In-Memory-Technologien für Business-Intelligence (BI), für komplexe Eventverarbeitung mit Streaminsight sowie die spaltenorientierte Verarbeitung bei SQL Server.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg, Berlin

Andere Erweiterungen betreffen die Nutzung von SQL Server im Zusammenhang mit Cloud Computing. So lässt sich der neue SQL Server wahlweise für On-Premise, für reine Azure-Anwendungen oder für gemischte Hybrid-Cloud-Lösungen nutzen. Hierzu gehört auch ein Update zu Windows Azure HDInsight, das ist Microsofts Cloud-basierte Hadoop-Plattform, die jetzt auch mit Hadoop 2.2 zur Verfügung steht. Mit der Unterstützung von Yarn und Stinger Phase 2 konkurriert Microsofts Datenplattform mit Pivotals Business Data Lake und Clouderas Enterprise Data Hub.

Microsoft: Wir sind Marktführer

Laut Microsoft ist dessen SQL Server die am weitesten verbreitete Datenbank weltweit. "Unsere Datenplattform hat alle Konkurrenten in wichtigen Schlüsselanwendungen wie Cloud Computing und In-Memory BI überholt", schreibt Quentin Clark, Microsofts Vice President und verantwortlich für die Datenplattformgruppe, in seinem Blog. Microsofts Ankündigung für die Verfügbarkeit von SQL Server 2014 ist kein Aprilscherz, obwohl die neue Datenplattform am 1. April freigeschaltet werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  2. 52,99€
  3. 21,49€
  4. 4,99€

derdiedas 19. Mär 2014

hätte ich vor 10 Jahren auch noch so unterschrieben, aber aktuell (und ich bin bei...

Michael H. 19. Mär 2014

Pebcak halt ^^

Michael1979 19. Mär 2014

Es reicht, wenn Du die gleiche Abfrage auf dem gleichen System als inmemory und normaler...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /