Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Xbox One X war erfolgreicher als die initiale Xbox One.
Die Xbox One X war erfolgreicher als die initiale Xbox One. (Bild: Microsoft)

Aus Gerichtsdokumenten (PDF) geht hervor, dass Microsoft bei der vorherigen Konsolen-Generation verglichen zu Sony signifikant weniger Systeme absetzen konnte (via Eurogamer). So sollen "mehr als doppelt so viele" Playstation 4 wie Xbox One verkauft worden sein, wie Microsoft selbst in seiner Verteidigungsschrift zugibt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg
  2. Senior Solution Architect Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Hamburg, Frankfurt am Main, München
Detailsuche

Hintergrund ist, dass derzeit vom brasilianischen Administrative Council for Economic Defense (CADE) untersucht wird, ob und wenn ja inwiefern die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft für Konkurrenten wie Sony einen Nachteil darstellt - konkret geht es um Call of Duty, das umsatzstärkste Verkaufsspiel auf Playstation und Xbox.

Um seine eigene Plattform besser zu positionieren, braucht es zugkräftige Titel, die Microsoft (auch) durch den Kauf von Studios oder Publishern erhalten will. Die Playstation-4- vs. Xbox-One-Ära hat gezeigt, dass Sony deutlich mehr Konsolen vertrieb, wie Microsoft anerkennen muss: Bis einschließlich Q1/2022 wurden 117,2 Millionen der PS4 (Pro) abgesetzt, von der Xbox One (X) hingegen weniger als die Hälfte.

Microsoft war von Beginn an im Hintertreffen

Die Xbox One hatte 2013 einen schweren Start, da Microsoft sie schwächer ausgelegt hatte als die Playstation 4 und zudem für Kinect auch noch wertvolle GPU-Ressourcen reserviert wurden. Viele Titel liefen trotz schnellem ESRAM, aber lahmen DDR3-Speicher und weniger Shader-ALUs in niedrigerer Auflösung als bei der Playstation 4 mit mehr Rechenleistung und flottem GDDR5, überdies war die Sony-Konsole anfangs 100 Euro günstiger.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sony legte schon 2016 mit der Playstation 4 Pro nach, die Xbox One X folgte ein Jahr später - mit deutlich stärkerer Hardware, vor allem was die Grafikeinheit und die 12 GByte statt 8 GByte RAM anbelangte (plus 1 GByte DDR3 bei der PS4 Pro für Apps).

Bei der Xbox Series X/S fährt Microsoft daher zweigleisig: Das X-Modell hat mehr Performance als die Playstation 5 bei gleichem Preis, das S-Pendant ist deutlich langsamer und dafür günstiger als die Digital Edition der Sony-Konsole.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Clown 18. Aug 2022 / Themenstart

Vlt hab ich Dich ja falsch verstanden, aber widerlegst Du damit nicht Deinen eigenen...

yumiko 17. Aug 2022 / Themenstart

Finde auch, dass es sehr auf die persönlichen Bedürfnisse ankommt. Bin auch Fan von...

yumiko 16. Aug 2022 / Themenstart

Die Verkaufszahlen decken sich quasi mit den Produktionszahlen (Bis auf bei der Xbox...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren

Beim Ioniq 6 zeigt sich wieder einmal, dass ein niedriger Luftwiderstandsbeiwert essentiell ist.

Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren
Artikel
  1. BDI: Industrieverband hält Satellitennetz für verwundbarer
    BDI
    Industrieverband hält Satellitennetz für verwundbarer

    Satellitenkommunikation sei anfälliger für Angriffe als Seekabel, meint der Abteilungsleiter Sicherheit des BDI. Das Militär hat hier gerade ISDN-Technik ersetzt.

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. Schachstreit: Carlsen-Gegner Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Schachstreit
    Carlsen-Gegner Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /