Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Xbox One X war erfolgreicher als die initiale Xbox One.
Die Xbox One X war erfolgreicher als die initiale Xbox One. (Bild: Microsoft)

Aus Gerichtsdokumenten (PDF) geht hervor, dass Microsoft bei der vorherigen Konsolen-Generation verglichen zu Sony signifikant weniger Systeme absetzen konnte (via Eurogamer). So sollen "mehr als doppelt so viele" Playstation 4 wie Xbox One verkauft worden sein, wie Microsoft selbst in seiner Verteidigungsschrift zugibt.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleitung Geoinformatik (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  2. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
Detailsuche

Hintergrund ist, dass derzeit vom brasilianischen Administrative Council for Economic Defense (CADE) untersucht wird, ob und wenn ja inwiefern die Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft für Konkurrenten wie Sony einen Nachteil darstellt - konkret geht es um Call of Duty, das umsatzstärkste Verkaufsspiel auf Playstation und Xbox.

Um seine eigene Plattform besser zu positionieren, braucht es zugkräftige Titel, die Microsoft (auch) durch den Kauf von Studios oder Publishern erhalten will. Die Playstation-4- vs. Xbox-One-Ära hat gezeigt, dass Sony deutlich mehr Konsolen vertrieb, wie Microsoft anerkennen muss: Bis einschließlich Q1/2022 wurden 117,2 Millionen der PS4 (Pro) abgesetzt, von der Xbox One (X) hingegen weniger als die Hälfte.

Microsoft war von Beginn an im Hintertreffen

Die Xbox One hatte 2013 einen schweren Start, da Microsoft sie schwächer ausgelegt hatte als die Playstation 4 und zudem für Kinect auch noch wertvolle GPU-Ressourcen reserviert wurden. Viele Titel liefen trotz schnellem ESRAM, aber lahmen DDR3-Speicher und weniger Shader-ALUs in niedrigerer Auflösung als bei der Playstation 4 mit mehr Rechenleistung und flottem GDDR5, überdies war die Sony-Konsole anfangs 100 Euro günstiger.

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    04./05.10.2022, virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sony legte schon 2016 mit der Playstation 4 Pro nach, die Xbox One X folgte ein Jahr später - mit deutlich stärkerer Hardware, vor allem was die Grafikeinheit und die 12 GByte statt 8 GByte RAM anbelangte (plus 1 GByte DDR3 bei der PS4 Pro für Apps).

Bei der Xbox Series X/S fährt Microsoft daher zweigleisig: Das X-Modell hat mehr Performance als die Playstation 5 bei gleichem Preis, das S-Pendant ist deutlich langsamer und dafür günstiger als die Digital Edition der Sony-Konsole.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Clown 18. Aug 2022 / Themenstart

Vlt hab ich Dich ja falsch verstanden, aber widerlegst Du damit nicht Deinen eigenen...

yumiko 17. Aug 2022 / Themenstart

Finde auch, dass es sehr auf die persönlichen Bedürfnisse ankommt. Bin auch Fan von...

yumiko 16. Aug 2022 / Themenstart

Die Verkaufszahlen decken sich quasi mit den Produktionszahlen (Bis auf bei der Xbox...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /