• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Skype ermöglicht Konferenzen mit 50 Teilnehmern

Microsofts Teamchatsoftware Skype verdoppelt die Zahl der möglichen Teilnehmer. Allerdings ist bei so vielen Leuten mit Leistungseinbußen zu rechnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Skype unterstützt jetzt 50 Mitglieder.
Skype unterstützt jetzt 50 Mitglieder. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat seine kostenlose Videochatsoftware Skype erweitert. Das Programm unterstützt bis zu 50 gleichzeitige Teilnehmer in einer Konversation, vorher waren 25 Teilnehmer möglich. Damit nähert sich Skype professionellen Lösungen wie Zoom an und hebt sich von Konkurrenzprodukten wie Apples Group Facetime, Google Hangouts oder Whatsapp ab. Eine Alternative mit bis zu 50 Gesprächspartnern ist der Facebook Messenger.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Es wird laut Microsoft weiterhin die Möglichkeit bestehen, eine Gruppe simultan anzuklingeln. Allerdings funktioniert das vorerst nur bei Gesprächen mit maximal 25 Teilnehmern. Die Art der Information ändern die Entwickler zudem in eine kleine Benachrichtigung statt des Standard-Pop-up-Klingeltons. "Diese Benachrichtigungen sind ein unaufdringlicher Weg, um Ihre Anrufe und Meetings starten zu können", schreibt das Unternehmen in einem Blogpost.

Skype ist nicht die stabilste Plattform

Verschiedene Teilnehmer werden in der oberen Ecke des Programms zum Teil als Icons angezeigt. Zum Großteil werden sie aber in einem Symbol zusammengefasst, um Platz auf dem Bildschirm zu sparen. Konferenzleiter können selbst entscheiden, welche Teilnehmer prominent hervorgehoben werden - parallel zur bereits vorhandenen automatischen Sprechererkennung in Skype.

Microsoft geht allerdings nicht auf die Leistungsfähigkeit der Software ein. Gerade bei vielen Teilnehmern kommt es in Skype des Öfteren zu Ton- und Bildartefakten, was zu teils kaum verständlicher Sprachübertragung führen kann. Maximal 50 Mitarbeiter in einem Chatraum dürften dieses Problem noch verstärken. Trotzdem ist es gut, dass Skype erweitert wird, denn dann sollten andere Produkte dies ebenfalls tun, um weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

gadthrawn 09. Apr 2019

Unterbrechen ist unhöflich.

gadthrawn 09. Apr 2019

TS ->audio Skype-> Video. Rare was mehr Bandbreite braucht und Rechner stärker beim...

dummdumm 08. Apr 2019

...häufig klingelt es am anderen Ende nicht, Nachrichten und Dateien kommen nicht an oder...


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

    •  /