Abo
  • Services:

Microsoft: Satya Nadella soll angeblich Ballmers Nachfolger werden

Der Microsoft-Aufsichtsrat soll sich für einen neuen Vorstandschef entschieden haben: Satya Nadella solle in Kürze als neuer Microsoft-Chef vorgestellt werden, Bill Gates solle zudem seinen Posten als Aufsichtsratschef abgeben, berichtet Bloomberg.

Artikel veröffentlicht am ,
Satya Nadella leitete bisher die Cloud- und Enterprise-Sparte bei Microsoft.
Satya Nadella leitete bisher die Cloud- und Enterprise-Sparte bei Microsoft. (Bild: Microsoft)

Der bisherige Chef von Microsofts Cloud- und Enterprise-Sparte, Satya Nadella soll einem unbestätigten Bericht von Bloomberg zufolge der nächste Vorstandschef von Microsoft werden. Der Aufsichtsrat rund um John Thompson habe auf Nadella festgelegt. Thompson selbst wiederum solle Nachfolger von Microsoft-Aufsichtsratschef Bill Gates werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Bloomberg berichtet, die Suche nach einem Nachfolger für Steve Ballmer sei damit nahezu abgeschlossen und Microsoft treffe Vorbereitungen, Nadella als Vorstandschef anzukündigen. Der 46-jährige Inder kam 1992 zu Microsoft, vorher war er leitender Angestellter bei Sun Microsystems. Als weiterer Kandidat galt neben Ericsson-Chef Hans Vestberg auch Fords Vorstandschef Alan Mullaly - beide haben die Position abgelehnt. Weitere Kandidaten sind Stephen Elop vom übernommenen Handyhersteller Nokia und der ehemalige Skype-Chef Tony Bates.

Auch an der Spitze des Aufsichtsrats soll eine Veränderung anstehen, denn Microsoft-Gründer Bill Gates soll den Posten als Aufsichtsratschef abgeben. Als Nachfolger soll John Thompson im Gespräch sein. Dieser betreut derzeit die Suche nach dem neuen Microsoft-Vorstandschef. Gates solle damit wieder aktiver im Unternehmen werden, das gelte vor allem für Aufgaben in der Produktentwicklung, zitiert Bloomberg zwei Personen, die mit der Sache vertraut seien. Der einstige Vorstandchef hatte stets betont, dass er in der Bill-and-Melinda-Gates-Stiftung aktiv sei und nicht für weitere Aufgaben bei Microsoft zur Verfügung stehe.

Laut Wall Street Journal ist Nadella zwar derzeit der Topkandidat für den Posten des Vorstandschefs, endgültig entschieden ist über die Nachfolge von Ballmer aber noch nicht. Erst in der kommenden Woche soll eine entsprechende Entscheidung fallen. Ähnliches berichtet auch Kara Swisher bei Recode.

Nadella wäre nach Gates und Ballmer erst der dritte Microsoft-Vorstandschef. Ballmer hatte den Posten im Januar 2000 von Gates übernommen und das Unternehmen über eine Dekade lang geführt. Am 23. August 2013 gab er seinen Rücktritt bekannt, seitdem befindet sich Microsoft auf der Suche nach einem neuen Chef.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

Leviath4n 31. Jan 2014

Welchen Scherbenhaufen? Die Quartalszahlen zeigen einen Nettogewinn von 6,5 Milliarden...

Ach 31. Jan 2014

Cloud, Cloud, Cloud, und sein Erzählstill wird nach einer viertel Stunde ähnlich nervig...


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /