Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: S-Modus in Windows 10 kommt erst nächstes Jahr

Der S-Modus in Windows 10 wird Windows 10 S ablösen. Bis es so weit ist, dauert es aber noch. Erst 2019 sollen erste Geräte mit Windows und aktiviertem S-Modus erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
S-Modus wird Bestandteil von Windows 10
S-Modus wird Bestandteil von Windows 10 (Bild: Don Emmert/AFP/Getty Images)

Microsoft hat sich erstmals offiziell zum neuen S-Modus in Windows 10 geäußert. Vor einem Monat hat das Unternehmen damit begonnen, den S-Modus von Testern ausprobieren zu lassen. In einem Twitter-Posting nennt Joe Belfiore, der für Windows 10 zuständige Microsoft-Manager, weitere Details zum neuen S-Modus. Erwartungsgemäß soll Windows 10 S langfristig durch den S-Modus ersetzt werden.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Bis zum nächsten Jahr will Microsoft Windows 10 S weiterhin anbieten, erklärte Belfiore. Die betreffenden Geräte seien vor allem für Schulen und Universitäten gedacht, aber auch für Unternehmen, denen der Funktionsumfang von Windows 10 S genügt. Ab 2019 werden Geräte mit Windows 10 angeboten, bei denen der S-Modus aktiviert ist, so der Plan von Microsoft.

S-Modus wird bereits getestet

Seit einem Monat ruft Microsoft Tester dazu auf, den S-Modus in Windows 10 auszuprobieren. Hierbei geht es auch darum, ob ein problemloser Wechsel von der S-Version auf eine reguläre Windows-10-Version möglich ist. Beim sogenannten Bug Bash für die neue Hauptversion von Windows 10 geht es darum, dass Teilnehmer am Windows-Insider-Programm bestimmte Aufgaben gestellt bekommen. Eine davon ist das Austesten des neuen S-Modus, der funktional so eingeschränkt ist wie Windows 10 S.

Läuft Windows 10 mit aktiviertem S-Modus, können nur Programme verwendet werden, die über den Microsoft Store verfügbar sind. Die Programme müssen also kompatibel zur Universal Windows Platform (UWP) sein. Auf einer regulären Windows-10-Installation sind beliebige Win32-Programme nutzbar, beim S-Mode ist die Auswahl beschränkt. Im Store sind längst nicht alle Programme verfügbar, die es prinzipiell für die Windows-Plattform gibt.

Nachträglich hat Microsoft weitere Details zum S-Modus bekanntgegeben. Die Home-, Pro- und Enterprise-Versionen von Windows 10 werden künftig so angeboten, dass der S-Modus standardmäßig aktiviert ist. Wer sich einen Computer oder ein Notebook mit aktivierem S-Modus kauft, kann kostenlos zu einer regulären Version von Windows 10 wechseln. Auch Käufer der Pro-Version müssen dann nichts bezahlen.

Nachtrag vom 8. März 2018

Nach der Twitter-Nachricht von Belfiore fiel ihm auf, dass er damit mehr Fragen aufgeworfen habe. Er hat sich entschieden, ein Blog-Posting mit weiteren Details zu veröffentlichen. Demach wird es drei S-Modi geben und von allen soll der Nutzer kostenlos auf ein reguläres Windows 10 wechseln können. Bisher waren zwei Modi bekannt und die Art der Bezahlung nicht ganz klar. Wir haben die Passage im Artikel ausgetauscht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€

User123 15. Feb 2019

Gute Idee mit dem Trinkspiel:D

Captain 09. Mär 2018

Also einfach nur stärkeres Abkochen und Vera... des Kunden

Captain 09. Mär 2018

Und die Kiddies sind so dämlich, sich davon aufhalten zu lassen... träum weiter

Cok3.Zer0 08. Mär 2018

Hat man den nach dem Windows Phone Debakel immer noch nicht abberufen?

TC 08. Mär 2018

Marketing 10/10


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

    •  /