Abo
  • Services:

Microsoft Research: KI übersetzt so gut wie ein Mensch

Eine Maschine beherrscht Chinesisch und Englisch so gut wie ein professioneller Übersetzer: Microsoft Research hat ein KI-basiertes Übersetzungssystem entwickelt - laut Microsoft ein wichtiger Fortschritt bei der Verarbeitung natürlicher Sprache.

Artikel veröffentlicht am ,
Chinesische Zeitung (Symbolbild): Das System lernte aus seinen eigenen Fehlern.
Chinesische Zeitung (Symbolbild): Das System lernte aus seinen eigenen Fehlern. (Bild: Gabriel Bouys/AFP/Getty Images)

Wer kann einen Nachrichtentext besser aus dem Chinesischen ins Englische übersetzen: ein Mensch oder eine Maschine? Forscher von Microsoft Research sagen, das von ihnen entwickelte Übersetzungssystem sei so gut wie ein Mensch.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Das System nutzt künstliche Intelligenz und lernt mit Hilfe von Deep Neural Networks. Um die Ergebnisse des Systems zu überprüfen und zu verbessern, setzten die Forscher verschiedene Verfahren ein, darunter duales Lernen. Das bedeutet, wenn das System einen Text aus dem Chinesischen ins Englische übersetzt hatte, ließen die Forscher es diesen Text auch wieder zurück ins Chinesische übersetzen. So lernte das System aus seinen eigenen Fehlern.

Experten verglichen menschliche und maschinelle Übersetzungen

Trainiert haben die Microsoft-Forscher das System anhand eines Datensatzes mit der Bezeichnung Newstest2017, der aus rund 2.000 Sätzen aus den Online-Ausgaben verschiedener chinesischen Medien besteht. Zur Probe ließen die sie zwei Übersetzungen von Menschen anfertigen. Anschließend verglichen Experten, die sowohl Chinesisch als auch Englisch beherrschen, die drei Übersetzungen miteinander.

Das System habe demnach eine Übersetzung abgeliefert, die so gut sei wie von professionellen menschlichen Übersetzern, schreiben die Microsoft-Forscher in einem wissenschaftlich Aufsatz. Das sei ein wichtiger Schritt bei der Verarbeitung natürlicher Sprache.

"Mit dem Menschen gleichauf zu sein bei einer maschinellen Übersetzung, ist ein Traum, den wir alle hatten", sagte Xuedong Huang, einer der Mitarbeiter des Projekts. "Wir hätten nur nicht gedacht, dass wir es so schnell schaffen würden."

Microsoft Research hatte vor einigen Jahren ein System vorgestellt, das simultan aus dem Englischen ins Chinesische übersetzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Apfelbaum 16. Mär 2018

Lies mal den gesamten Beitrag nicht nur den ersten halben Satz^^.

Nogul 16. Mär 2018

Sicherlich sind die Übersetzer jetzt schon hilfreich wenn man die Sprache so wenig...

ukimiku 16. Mär 2018

https://m.heise.de/newsticker/meldung/Historischer-Meilenstein-Microsoft-KI-uebersetzt...

xmaniac 16. Mär 2018

...wenn dieser Mensch kein Englisch oder Chinesisch kann!

redwolf 15. Mär 2018

Dann gibt es weniger lustige Artikelbeschreibungen :(. Das ist genauso blöd, wie den...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /