• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft Research: KI übersetzt so gut wie ein Mensch

Eine Maschine beherrscht Chinesisch und Englisch so gut wie ein professioneller Übersetzer: Microsoft Research hat ein KI-basiertes Übersetzungssystem entwickelt - laut Microsoft ein wichtiger Fortschritt bei der Verarbeitung natürlicher Sprache.

Artikel veröffentlicht am ,
Chinesische Zeitung (Symbolbild): Das System lernte aus seinen eigenen Fehlern.
Chinesische Zeitung (Symbolbild): Das System lernte aus seinen eigenen Fehlern. (Bild: Gabriel Bouys/AFP/Getty Images)

Wer kann einen Nachrichtentext besser aus dem Chinesischen ins Englische übersetzen: ein Mensch oder eine Maschine? Forscher von Microsoft Research sagen, das von ihnen entwickelte Übersetzungssystem sei so gut wie ein Mensch.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. Hays AG, Horb am Neckar

Das System nutzt künstliche Intelligenz und lernt mit Hilfe von Deep Neural Networks. Um die Ergebnisse des Systems zu überprüfen und zu verbessern, setzten die Forscher verschiedene Verfahren ein, darunter duales Lernen. Das bedeutet, wenn das System einen Text aus dem Chinesischen ins Englische übersetzt hatte, ließen die Forscher es diesen Text auch wieder zurück ins Chinesische übersetzen. So lernte das System aus seinen eigenen Fehlern.

Experten verglichen menschliche und maschinelle Übersetzungen

Trainiert haben die Microsoft-Forscher das System anhand eines Datensatzes mit der Bezeichnung Newstest2017, der aus rund 2.000 Sätzen aus den Online-Ausgaben verschiedener chinesischen Medien besteht. Zur Probe ließen die sie zwei Übersetzungen von Menschen anfertigen. Anschließend verglichen Experten, die sowohl Chinesisch als auch Englisch beherrschen, die drei Übersetzungen miteinander.

Das System habe demnach eine Übersetzung abgeliefert, die so gut sei wie von professionellen menschlichen Übersetzern, schreiben die Microsoft-Forscher in einem wissenschaftlich Aufsatz. Das sei ein wichtiger Schritt bei der Verarbeitung natürlicher Sprache.

"Mit dem Menschen gleichauf zu sein bei einer maschinellen Übersetzung, ist ein Traum, den wir alle hatten", sagte Xuedong Huang, einer der Mitarbeiter des Projekts. "Wir hätten nur nicht gedacht, dass wir es so schnell schaffen würden."

Microsoft Research hatte vor einigen Jahren ein System vorgestellt, das simultan aus dem Englischen ins Chinesische übersetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,87€
  2. 33,99€
  3. 36,99€
  4. 5,99€

Apfelbaum 16. Mär 2018

Lies mal den gesamten Beitrag nicht nur den ersten halben Satz^^.

Nogul 16. Mär 2018

Sicherlich sind die Übersetzer jetzt schon hilfreich wenn man die Sprache so wenig...

ukimiku 16. Mär 2018

https://m.heise.de/newsticker/meldung/Historischer-Meilenstein-Microsoft-KI-uebersetzt...

xmaniac 16. Mär 2018

...wenn dieser Mensch kein Englisch oder Chinesisch kann!

redwolf 15. Mär 2018

Dann gibt es weniger lustige Artikelbeschreibungen :(. Das ist genauso blöd, wie den...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

    •  /