• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Quellcode von Windows XP angeblich geleakt

Auf dem Imageboard 4Chan soll der Quellcode von mehreren Windows-Versionen veröffentlicht worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows XP
Windows XP (Bild: m01229/CC-BY 2.0)

Windows XP ist schon rund 20 Jahre alt, wird aber teilweise bis heute auf Rechnern eingesetzt. Auf dem Imageboard 4Chan will eine Person den Quellcode von Windows XP SP1 und anderen Windows-Versionen veröffentlicht haben. Das Berichten die Onlinemagazine Gizmodo und Bleepingcomputer.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

"Sooooo Windows XP Source code leaked", hat die Person auf 4Chan gepostet. Daneben sei ein Screenshot eingeblendet, der den Quellcode vor dem kultigen Windows-XP-Hintergrundbild zeigt, schreibt Gizmodo. Zudem sollen zwei Torrent-Links geteilt worden sein, die auf die Archive mit dem Quellcode verweisen.

Ob der darin enthaltene Quellcode wirklich authentisch ist, lässt sich nur schwer sagen. Gizmodo verweist auf den Forscher Ronin Dey, der den Code nach einer ersten Sichtung mit: "Sieht ziemlich echt aus" kommentierte. Neben Windows XP sollen die Archive Windows Server 2003, Windows 2000, Windows NT 3,5 und 4, Windows Embedded 7 und CE, Windows CE 3 bis 5, MS DOS 3.30 und 6.0 enthalten. Laut Bleepingcomputer beinhaltet ein Archiv zudem eine Sammlung an bizarren Verschwörungsvideos über Bill Gates.

Die Person hinter den Leaks behauptet, dass der Windows-XP-Quellcode seit Jahren in Hackerkreisen kursiert, bisher aber nicht veröffentlicht worden sei. Es habe zwei Monate gedauert, den Quellcode der verschiedenen Windows-Versionen zusammenzustellen. Dieser umfasst insgesamt rund 43 GByte.

Im Mai wurde offenbar der Quellcode des ursprünglichen Xbox-Kernels aus dem Jahr 2001 geleakt. Darin soll ein Teil des Windows-NT-3.5-Kernels enthalten sein. Im August wurde ein rund 20 GByte umfassendes Archiv mit vertraulichen Daten von Intel veröffentlicht. Darunter sind Chipsatz-Designs und Quellcode.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

/mecki78 28. Sep 2020 / Themenstart

Jedes Schloss ist knackbar, auch wenn dafür nie jemand einen Bauplan gepostet hat. Aber...

akrinah 28. Sep 2020 / Themenstart

Blöd nur wenn ein kritischer Bug aus XP Zeiten nach mehr als 10 Jahren später bekannt...

Phantom 25. Sep 2020 / Themenstart

Der Code von Embedded 7 basiert doch auf dem von Windows 7 Ultimate. Also hätte man auch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

    •  /