Microsoft: Quantum Break muss Videos streamen

Das Actionspiel Quantum Break befindet sich nur zum Teil auf der PC- oder Xbox-Festplatte des Nutzers. Die Filme muss der Nutzer streamen - und nur auf einem der beiden Systeme ist es offenbar möglich, die Daten vorab zu laden.

Artikel veröffentlicht am ,
Quantum Break
Quantum Break (Bild: Microsoft)

Das Actionspiel Quantum Break von Remedy Entertainment bietet neben den Ingame-Szenen auch Videoschnipsel - und die befinden sich nicht auf der Disc, sondern werden beim Anschauen ähnlich wie Netflix als Stream über das Netz geladen. Das hat einer der Entwickler im Gespräch mit Game Informer gesagt.

Nur auf der Xbox One sei es seinen Angaben zufolge möglich, die Filme vorab herunterzuladen und auf dem System abzuspeichern - etwa bei einer langsamen Internetverbindung. Bei der PC-Fassung sei das nicht vorgesehen, weil die Dateien in der 4K-Auflösung vorliegen würden, was nach Auffassung der Entwickler wohl zu viel für die Festplatte sei.

Ursache für die Entscheidung, generell vor allem auf Streaming zu setzen: Je nachdem, welche Entscheidungen der Spieler trifft, gebe es rund 40 Varianten in der Handlung und entsprechend viele Videodateien, was recht große Datenmengen ergibt. Den Platz auf der Disc habe das Team aber lieber für Animationen und andere Ingame-Daten verwenden wollen.

In Quantum Break geht es um Experimente mit Zeitreisen, bei denen etwas schiefgelaufen ist. Der Spieler steuert die Hauptfigur Jack Joyce, der die Zeit um sich herum kurz anhalten, sich währenddessen selbst aber weiter bewegen kann. Bei Präsentationen von den Entwicklern hat das Programm einen sehr vielversprechenden Eindruck hinterlassen, insbesondere die spektakuläre Grafik.

Quantum Break erscheint am 5. April 2016, Vorbesteller der Xbox-One-Ausgabe erhalten die Fassung für Windows 10 kostenlos. Wer sich für die nur im Windows Store verfügbare PC-Version interessiert, sollte die recht hohen Hardwareanforderungen beachten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


eXXogene 04. Mär 2016

Traurig das dein Textverständnis so schlecht ist, das du den Beitrag gar nicht...

M.Kessel 03. Mär 2016

Ist nicht schlimm, läuft sowieso nur auf Windows 10, dem größten Botnetz der Welt mit...

Dwalinn 03. Mär 2016

mMn müsste es so wie bei der XBO geregelt sein.... wobei natürlich immer das Problem...

Hotohori 02. Mär 2016

Ich werde es jedenfalls nicht unterstützen und das Spiel nicht kaufen, trotz vorhandenem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /