• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Pubg erscheint Mitte Dezember 2017 für die Xbox One

Viel los bei Playerunknown's Battlegrounds (Pubg): Mitte Dezember 2017 soll im Rahmen einer Game Preview die offizielle Umsetzung für die Xbox One erscheinen. Wenig später soll von dem Actionspiel dann auch Version 1.0 für Windows-PCs fertig sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Playerunknown's Battlegrounds.
Artwork von Playerunknown's Battlegrounds. (Bild: Bluehole Inc.)

Am 12. Dezember 2017 soll die erste spielbare Version von Playerunknown's Battlegrounds für die Xbox One erscheinen. Das Actionspiel erscheint als Xbox Game Preview, also auch als offiziell noch nicht fertige Early-Access-Version. Informationen über den Preis liegen noch nicht vor - alles andere als 30 Euro wie bei der PC-Fassung wäre eine Überraschung.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. mgm technology partners GmbH, München

Konsolenspieler sollen drei kostenpflichtige Pakete mit kosmetischen Extras kaufen können - also mit Gegenständen, die nur das Aussehen und nicht die Spielstärke der Teilnehmer beeinflussen. Wenig später, aber noch vor Ende Dezember 2017 soll auch Version 1.0 der Ausgabe für Windows-PC fertig sein, schreibt Microsoft in einem Firmenblog. Pubg wäre auf dem PC dann nicht mehr Early-Access.

Microsoft schreibt, dass die Versionen für die Xbox One und den PC gleichzeitig weiterentwickelt werden, dass es aber für jede Fassung unterschiedliche Produktionspläne gebe. Wenn also auf der einen Plattform eine neue Funktion implementiert wird, muss das nicht zwangsläufig auf der anderen auch geschehen. Langfristig sollen die beiden Fassungen aber zusammengeführt werden, so dass Spieler auf PC und Konsole im Rahmen von Crossplay irgendwann aufeinandertreffen. Zur eigentlich auch angedachten Umsetzung für die Playstation 4 liegen bislang keinerlei Informationen vor.

Besseres Springen und Klettern kommt

In den nächsten Tagen sollen PC-Spieler auf den Testservern bereits die wichtigste Neuerung von Version 1.0 ausprobieren können. Dabei handelt es sich um "Vaulting & Climbing", also ein System zum Überspringen von und Klettern auf Kisten und ähnliche Hindernisse - nach Angaben des Entwicklerstudios Bluehole gilt das für Objekte mit einer Höhe von bis zu 2,3 Metern im Spiel. In den vergangenen Tagen hatte das Team per Patch den Schaden in der blauen Zone spürbar erhöht und damit dem Wunsch vieler Spieler entsprochen.

Weltweit gibt es momentan rund 16,5 Millionen registrierte Spieler von Playerunknown's Battlegrounds. In dem Titel geht es darum, als einer von bis zu 100 Spielern auf einer Insel gegen alle anderen Teilnehmer um sein Überleben zu kämpfen. Den Startpunkt wählen die Spieler, indem sie aus einem Flugzeug abspringen und mit dem Fallschirm zum gewünschten Zielgebiet gleiten. Anschließend müssen sie möglichst schnell Waffen und Ausrüstung finden und so viele Gegner wie möglich ausschalten. Wer am Ende noch am Leben ist, hat gewonnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.349€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. F1 2020 für 23,99€, Planet Zoo für 21,99€, Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight...

Luu 02. Nov 2017

Die Hit-Detection findet auf dem Client der Person statt, die schießt. Deshalb wird man...

bennob87 02. Nov 2017

"Git gud" oder lass es! Es gibt genug Spiele für dich wo man auch ohne Leistung Erfolg hat.


Folgen Sie uns
       


iPad 8 und iPad OS 14 im Test: Kritzeln auf dem iPad
iPad 8 und iPad OS 14 im Test
Kritzeln auf dem iPad

Das neue iPad 8 ist ein eher unauffälliger Refresh seines Vorgängers, bleibt aber eines der lohnenswertesten Tablets. Mit iPad OS 14 bekommt zudem der Apple Pencil spannende neue Funktionen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad-Betriebssystem iPadOS 14 macht Platz am Rand
  2. Zehntes Jubiläum Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

Leben auf dem Ozean: Reif für die autarke Insel
Leben auf dem Ozean
Reif für die autarke Insel

Die nachhaltige Heimat der Zukunft? Ein EU-Projekt forscht an modularen schwimmenden Inseln, die ihre Energie selbst erzeugen.
Ein Bericht von Monika Rößiger

  1. Umweltschutz Verbrennerverbot ab 2035 in Kalifornien
  2. Mindestens 55 Prozent Von der Leyen verschärft EU-Klimaziele deutlich
  3. Klimaschutz Studie fordert Verkaufsverbot für Verbrenner ab 2028

Thinkpad T14s (AMD) im Test: Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen
Thinkpad T14s (AMD) im Test
Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen

Sechs Kerne und die beste Tastatur: Durch AMDs Renoir gehört das Thinkpad T14s zu Lenovos besten Geräten - trotz verlötetem RAM.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Lenovo Auch die zweite Thinkbook-Generation startet bei 820 Euro
  2. Ubuntu Lenovo baut sein Linux-Angebot massiv aus
  3. Yoga (Slim) 9i Tiger-Lake-Notebooks mit hellem 4K-Display

    •  /