Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft: Programmierer soll Windows-8-Geheimnisse verraten haben
(Bild: Lucas Jackson/Reuters)

Microsoft: Programmierer soll Windows-8-Geheimnisse verraten haben

Laut Gerichtsunterlagen hat ein langjähriger Microsoft Senior Software Architect noch geheime Versionen von Windows 8 RT veröffentlicht. Er wurde gestern verhaftet.

Anzeige

Ein früherer Microsoft-Programmierer ist verhaftet worden, weil er noch nicht öffentliche Versionen von Windows 8 verbreitet haben soll. Das berichten das US-Onlinemagazin Cnet und die Nachrichtenagentur Reuters aus Prozessunterlagen. Danach soll der russische Staatsbürger und ehemalige Microsoft Senior Software Architect Alex K. im Zeitraum von Juli bis August 2012 Updates für Windows 8 RT und das Microsoft Activation Server Software Development Kit (SDK) auf seinen persönlichen Windows-Live-Skydrive-Account übertragen und einem Blogger zugänglich gemacht haben.

Laut Seattle Post-Intelligencer wurde K. am 19. März 2014 verhaftet. Ein Microsoft-Manager sagte dem FBI, das Software Development Kit könne von Hackern genutzt werden, um den Code per Reverse Engineering zu knacken.

Unterlagen beim US District Court for the Western District of Washington (USA v. K., Case No 2:14-mj-00114-MAT) zufolge soll der Programmierer gestanden haben, die Softwareversionen an einen Technologieblogger in Frankreich weitergeleitet zu haben.

Eine interne Untersuchung bei Microsoft habe ergeben, dass Alex K. eine E-Mail an das Hotmail-Konto des Bloggers gesendet habe, aus der hervorgehe, dass er vertrauliche Informationen weitergegeben habe.

Der Blogger habe zugegeben, die Informationen bei Twitter und auf seinen Websites verbreitet zu haben, auch habe er Windows-Server-Aktivierungsschlüssel bei eBay verkauft.

Alex K. war sieben Jahre lang für Microsoft tätig, im Jahr 2012 erhielt er eine schlechte Bewertung im Unternehmen. Er kündigte an zu kündigen, falls die Einschätzung nicht zurückgenommen werde.


eye home zur Startseite
Rulf 21. Mär 2014

ms ist aber keine garagenfricklerbude von um die ecke mehr...die holen sich immer die...

AntiMac 21. Mär 2014

Genau das habe ich mir auch schon gedacht :)

AIM-9 Sidewinder 21. Mär 2014

Muss ich das wirklich erklären? Damit sind sämtliche Konkurrenz- und auch OpenSource...

Terrier 20. Mär 2014

Ich hatte jedenfalls gedacht, dass Microsoft für die NSA Backdoors in Windows 8...

AIM-9 Sidewinder 20. Mär 2014

Nein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BCG Platinion, München
  2. über Duerenhoff GmbH, Essen
  3. Ruhrbahn GmbH, Essen
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tomb Raider für 2,99€ und Wolfenstein II für 24,99€)
  2. 15,29€
  3. 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Youtube schafft sich ab

    Proctrap | 01:09

  2. Re: i et o liegen direkt nebeneinander

    blaub4r | 01:08

  3. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    F.o.G. | 01:06

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    teenriot* | 01:05

  5. Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch 300...

    F.o.G. | 01:00


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel