Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft: Programmierer soll Windows-8-Geheimnisse verraten haben
(Bild: Lucas Jackson/Reuters)

Microsoft: Programmierer soll Windows-8-Geheimnisse verraten haben

Laut Gerichtsunterlagen hat ein langjähriger Microsoft Senior Software Architect noch geheime Versionen von Windows 8 RT veröffentlicht. Er wurde gestern verhaftet.

Anzeige

Ein früherer Microsoft-Programmierer ist verhaftet worden, weil er noch nicht öffentliche Versionen von Windows 8 verbreitet haben soll. Das berichten das US-Onlinemagazin Cnet und die Nachrichtenagentur Reuters aus Prozessunterlagen. Danach soll der russische Staatsbürger und ehemalige Microsoft Senior Software Architect Alex K. im Zeitraum von Juli bis August 2012 Updates für Windows 8 RT und das Microsoft Activation Server Software Development Kit (SDK) auf seinen persönlichen Windows-Live-Skydrive-Account übertragen und einem Blogger zugänglich gemacht haben.

Laut Seattle Post-Intelligencer wurde K. am 19. März 2014 verhaftet. Ein Microsoft-Manager sagte dem FBI, das Software Development Kit könne von Hackern genutzt werden, um den Code per Reverse Engineering zu knacken.

Unterlagen beim US District Court for the Western District of Washington (USA v. K., Case No 2:14-mj-00114-MAT) zufolge soll der Programmierer gestanden haben, die Softwareversionen an einen Technologieblogger in Frankreich weitergeleitet zu haben.

Eine interne Untersuchung bei Microsoft habe ergeben, dass Alex K. eine E-Mail an das Hotmail-Konto des Bloggers gesendet habe, aus der hervorgehe, dass er vertrauliche Informationen weitergegeben habe.

Der Blogger habe zugegeben, die Informationen bei Twitter und auf seinen Websites verbreitet zu haben, auch habe er Windows-Server-Aktivierungsschlüssel bei eBay verkauft.

Alex K. war sieben Jahre lang für Microsoft tätig, im Jahr 2012 erhielt er eine schlechte Bewertung im Unternehmen. Er kündigte an zu kündigen, falls die Einschätzung nicht zurückgenommen werde.


eye home zur Startseite
Rulf 21. Mär 2014

ms ist aber keine garagenfricklerbude von um die ecke mehr...die holen sich immer die...

AntiMac 21. Mär 2014

Genau das habe ich mir auch schon gedacht :)

AIM-9 Sidewinder 21. Mär 2014

Muss ich das wirklich erklären? Damit sind sämtliche Konkurrenz- und auch OpenSource...

Terrier 20. Mär 2014

Ich hatte jedenfalls gedacht, dass Microsoft für die NSA Backdoors in Windows 8...

AIM-9 Sidewinder 20. Mär 2014

Nein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit LG TVs, DX Racer Stühlen und reduzierten Blu-ray-Neuheiten)
  2. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  3. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  2. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  3. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  4. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  5. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  6. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  7. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  8. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  9. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  10. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Der starke Kleber

    jayjay | 12:30

  2. Re: dass zusätzlich zwei Kabel verlegt werden

    asa (Golem.de) | 12:27

  3. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    nolonar | 12:27

  4. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 12:26

  5. Re: Back to the roots

    Basstler | 12:22


  1. 12:03

  2. 10:56

  3. 15:37

  4. 15:08

  5. 14:28

  6. 13:28

  7. 11:03

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel