Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Preview für Windows 10 aus dem Jahr 2020 schon verfügbar

Windows-10-Skip-Ahead-Tester überspringen die Version 19H2 und bekommen direkt das erste große Inhaltsupdate für das Jahr 2020 präsentiert. 20H1 ist bisher eher eine Baustelle, enthält wohl aber noch immer Cortana und eine Anti-Tamper-Sicherheitsfunktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Skip-Ahead-Tester schauen noch weiter in die Zukunft.
Skip-Ahead-Tester schauen noch weiter in die Zukunft. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de)

Microsoft geht für seine Skip-Ahead-Tester noch einen Schritt weiter und stellt die Version 20H1 im Insider Preview Build 18836 für Windows 10 vor, die erst im Frühjahr 2020 erscheinen soll. "Einige Dinge, an denen wir arbeiten, benötigen eine längere Vorlaufzeit", begründet das Unternehmen seine Entscheidung in der Ankündigung. Auch hier sollten Tester beachten, dass der Build wahrscheinlich noch sehr instabil läuft und Fehler auftreten können.

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. ivv GmbH, Hannover

Aus den Patch-Notes wird bisher noch nicht ganz klar, warum sich Microsoft für einen noch späteren Skip-Ahead-Build entschieden hat. Die Entwickler reden momentan lediglich von diversen Bugfixes von Diensten, die in stabilen Windows-Versionen funktionieren - etwa eine konsistente Suchfunktion oder ein nicht kaputter Ruhezustand.

Cortana und Security in 2020

Microsoft spricht auch weiterhin von seiner Sprachassistentin Cortana. Es ist wahrscheinlich, dass diese Funktion auch 2020 noch in Windows 10 erhalten bleibt. Außerdem ist von einer Anti-Tamper-Funktion in der App Windows Security die Rede. Diese soll ein Gerät vor manipulativen Eingriffen schützen und ist derzeit standardmäßig eingeschaltet.

Einige Journalisten finden die Entscheidung merkwürdig, dass Microsoft einen so frühen und wohl unfertigen Build veröffentlicht. Auf Twitter wünschen sie sich die Zeiten zurück, in denen ein Insider-Build recht stabil war und man keine Sorge haben musste, dass ein unerwarteter Fehler auftritt. Angesichts des schwierigen Starts der aktuellen stabilen Version 1809 ist eine längere Entwicklungsphase aber vielleicht keine schlechte Idee.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,95€
  2. 1,12€
  3. 4,99€
  4. (-56%) 19,99€

Anonymer Nutzer 18. Feb 2019

Also, gerade nochmal geschaut... Man hat satte 4 Möglichkeiten sich die Previews...

Anonymer Nutzer 18. Feb 2019

Ja, richtig, nämlich die persönlichen Daten des Nutzers. Hrhrhr... (scnr) ;)

qq1 18. Feb 2019

eigentlich gehen statt cortana auch jarvis oder stalin https://www.winboard.org/artikel...

XYoukaiX 18. Feb 2019

Jetzt nicht vom glauben abfallen aber in der Berufsschule in der ich bis vor 2 Jahren...

%username% 17. Feb 2019

Chaos-as-a-Service


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    •  /