Abo
  • Services:

Microsoft: Powerpoint gestaltet selbst mit

Microsoft hat die Präsentationssoftware Powerpoint um zwei Werkzeuge zur Erstellung aufwendiger Folien ergänzt. Neben filmischen Übergängen mit Morph wird mit Designer ein Werkzeug angeboten, das auf Basis eines Bildes das Foliendesign erstellen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Powerpoint Designer und Powerpoint Morph
Powerpoint Designer und Powerpoint Morph (Bild: Microsoft)

Microsoft hat zwei neue Features für Powerpoint vorgestellt. Die Werkzeuge Designer und Morph sollen die Gestaltung vereinfachen und teilweise automatisieren. Morph erzeugt filmische Übergänge zwischen einzelnen Folien und kann nicht nur Texte oder Bilder, sondern auch 3D-Konturen animieren.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Mit Designer sollen mit geringem Aufwand Präsentationen in hoher optischer Qualität erzeugt werden. Dazu muss der Anwender dem Programm nur ein Bild liefern. Mit einer Bildanalyse sollen dann Präsentationsfolien erzeugt werden. Insgesamt greift das Programm auf über 12.000 Entwürfe zurück. Künftig soll Designer weitere Kategorien für die Folien erhalten.

Microsoft hat zudem ein Preview-Programm über Office-365-Abonnenten eingeführt, das Office Insider heißt und dem Anwender auf Wunsch neue Programmversionen vorab zur Verfügung stellt. Die Anmeldung erfolgt über die Website Office Insider.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

TheUnichi 16. Nov 2015

Und wenn man dir diese auch erklärt, hast du wann wieder Probleme mit irgend einem...

Lebostein 16. Nov 2015

so zum Beispiel: - Silbentrennung in Textfeldern - simples Hervorheben von Text (wie mit...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /