Abo
  • Services:
Anzeige
Forza Horizon 3
Forza Horizon 3 (Bild: Microsoft)

Microsoft: Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Forza Horizon 3
Forza Horizon 3 (Bild: Microsoft)

Auch das nächste Halo soll zeitgleich auf Windows 10 und der Xbox One spielbar sein: Microsoft hat neue Details zu seinem plattformübergreifenden Play Anywhere bekannt gegeben. Auf einen großen Nachteil müssen sich Interessierte bei Titeln wie Forza Horizon 3 aber wohl einstellen.

Ab dem 2. August 2016 soll das Anniversary-Update für Windows 10 erhältlich sein - und damit auch eine Funktion namens Play Anywhere, die Microsoft auf der Spielemesse E3 vorgestellt hat. Nun hat der für Windows zuständige Manager Yusuf Mehdi bekräftigt, dass künftig alle Spiele der Microsoft Studios über Play Anywhere verfügbar sein werden. Das bedeutet, dass auch Systemseller wie Halo künftig gleichzeitig für Konsole und PC erscheinen.

Anzeige

Einen Nachteil hat das ganze allerdings: Das Angebot, ein Game einmal zu kaufen und es dann auf zwei Plattformen spielen zu können, gilt nur beim Kauf im Windows Store oder über Xbox Live - nicht aber bei Disc-Versionen. Die Download-Shops von Microsoft sind bislang allerdings wesentlich teurer als der klassische Handel. Die PC-Version des von Microsoft veröffentlichten Quantum Break etwa ist im Windows Store derzeit für knapp 70 Euro zu haben. Bei Amazon.de ist die Xbox-One-Fassung deutlich günstiger: sie kostet gerade mal rund 45 Euro.

Nach aktuellem Stand ist das erste Spiel, das vom Start weg im Rahmen von Play Anywhere verfügbar sein wird, das für den 16. September 2016 angekündigte Recore. Es entsteht derzeit bei den unabhängigen Entwicklerstudios Comcept und Armature, für das Publishing ist Microsoft Studios zuständig. Bereits für Play Anywhere angekündigt sind unter anderem Gears of War 4, Forza Horizon 3 und We Happy Few.

Letzteres erscheint bereits Ende Juli 2016 - wie das dann mit Play Anwhere laufen wird, ist derzeit unklar. Auch sonst scheint Microsoft auf sein eigenes Programm derzeit noch nicht wirklich vorbereitet zu sein. Im Windows Store gibt es weder Hinweise auf Play Anywhere noch auf die Spiele, ein Forza Horizon 3 etwa ist dort noch nicht einmal namentlich aufgeführt - dabei soll bereits es am 27. September 2016 erscheinen. Beim wichtigsten Konkurrenten Steam werden Spiele oft schon viele Monate vor ihrer Verfügbarkeit gelistet.

Play Anywhere erlaubt spielen auf zwei Plattformen, inklusive eines automatischen Abgleichs von Speicherständen und ähnlichen Daten. Auch Erweiterungen sollen Spieler bei Microsoft nur einmal kaufen müssen, um sie dann auf beiden Systemen verwenden zu können. Neben dem Anniversary Update für Windows 10 ist auch das Summer Update für die Xbox One nötig - das dürfte ebenfalls Anfang August 2016 erscheinen, offiziell liegt aber noch kein Termin vor.


eye home zur Startseite
_2xs 05. Jul 2016

Das ist nur Deine Meinung. Die sei Dir gegönnt, aber die hohen Preise bei Release kommen...

TC 05. Jul 2016

das dann für Windows kompilierte Binarys existieren

stuempel 05. Jul 2016

golem in flott und werbefrei nehmen ;)

Argh 05. Jul 2016

Artikel nicht gelesen? Der Vorteil als XB1 und PC Besitzer ist ich kaufe das Spiel genau...

thorsten... 04. Jul 2016

Das wurde aber in einer anderen Quelle anders von Spencer wiedergegeben, nämlich dass die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    Tuxgamer12 | 09:07

  2. Re: Der starke Kleber

    unbuntu | 09:01

  3. Re: Das stimmt imho so nicht, ...

    Der Held vom... | 08:56

  4. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    thomas.pi | 08:24

  5. Naiv

    Pldoom | 05:17


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel