• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft: Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0

Mit der nun verfügbaren Version 1.0 von .Net Core beginnt ein Neustart für das Framework von Microsoft. Die Technik ist nun größtenteils modular, vollständig Open Source und läuft neben Windows auch auf OS X und Linux.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft verfolgt für .Net eine sehr stark plattformübergreifende Strategie.
Microsoft verfolgt für .Net eine sehr stark plattformübergreifende Strategie. (Bild: Microsoft)

Vor mehr als zwei Jahren hat Microsoft damit begonnen, sein .Net Framework langsam für Beiträge von außen zu öffnen und hat den Roslyn-Compiler als Open Source veröffentlicht. Seitdem hat Microsoft mit Hilfe der Community .Net sehr stark umgebaut und das Ergebnis dieser Arbeiten letztlich vollständig unter Open-Source-Lizenzen gestellt. Das nun erschienene .Net Core 1.0 markiert den Neuanfang für das Framework, das nun neben Windows auch unter OS X und Linux läuft sowie zumindest halboffiziell sogar unter FreeBSD.

Stellenmarkt
  1. RAIDBOXES GmbH, Münster oder remote
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Zusätzlich zu dieser Basis hat Microsoft auch das für Webanwendungen gedachte ASP.Net Core 1.0 sowie das Entity Framework Core 1.0 veröffentlicht, die beide auf den Funktionen von .Net Core aufbauen. Teil der Veröffentlichung sind eine Laufzeitumgebung, mehrere Bibliotheken sowie ein Kommandozeilenwerkzeug mit dem .Net-Core-Anwedungen gestartet und gesteuert werden können.

Darüber hinaus steht nun eine Vorschau auf das SDK zu .Net Core bereit, das einige weitere Werkzeuge oder auch Compiler enthält. Für IDE Visual Studio und den Editor Visual Studio Code stehen Erweiterungen bereit, die das Bauen von Anwendungen mit .Net Core unterstützen. Die Trennung der Werkzeuge von dem eigentlichen Framework hat Microsoft mit der sehr schnellen Weiterentwicklung von .Net Core im vergangenen halbem Jahr begründet.

Mit der gewählten Versionsnummer 1.0 will Microsoft außerdem klar darauf hinweisen, das .Net Core keine direkte Weiterführung des bisher genutzten .Net Frameworks ist, sondern eben ein Neuanfang mit einigen neuen Konzepten. Der Microsoft-Angestellte Scott Hanselmann wies zudem Anfang dieses Jahres darauf hin, dass .Net Core etwa im Vergleich zu dem .Net Framework 4.6 noch nicht komplett sei. Ebenso gebe es noch Lücken zwischen dem ausgereiften ASP.Net 4.6 sowie ASP.Net Core, die künftig noch aufgefüllt werden müssten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 6,66€
  3. 6,99€

Kein Kostverächter 29. Jun 2016

Naja, das Wort "gelöst" im Zusammenhang mit Xamarin.Forms zu verwenden finde ich etwas...


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /