Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt

Das Gamepad der Xbox One funktioniert bereits mit jedem aktuellen Windows-Rechner, jetzt kündigt Microsoft eine offizielle PC-Version an - der schlicht das benötigte Kabel beiliegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Controller der Xbox One
Controller der Xbox One (Bild: Microsoft)

Ab November 2014 will Microsoft seinen Xbox-One-Controller auch direkt an PC-Spieler verkaufen, erklärt das Unternehmen per Blog. Dabei handelt es sich um das unveränderte Konsolen-Gamepad, dem einfach nur das zum Spielen am PC benötigte Micro-USB-Kabel beiliegt. Es muss nur angeschlossen werden, dann sollte das System unter Windows 7 und 8 alle nötigen Treiber laden und Einstellungen vornehmen. Wer mag, kann das Gamepad aber auch mit der Xbox One verwenden.

Microsoft hatte im Juni 2014 die Treiber veröffentlicht, mit denen sich das Gamepad am PC einsetzen lässt. Was die kommende PC-Version kostet, teilte der Hersteller noch nicht mit. Die ganz gewöhnliche Xbox-One-Version ist einzeln für rund 50 Euro erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€

smeexs 23. Sep 2014

""Bester Controller für den PC..."" künststück wenn man die andere anscheinend...

aFrI 18. Sep 2014

Schon mal was von "paid content" gehört?

Clown 18. Sep 2014

Gamepad am PC mit Kabel ist sooo 90er ;)

gaym0r 18. Sep 2014

Der Controller inkl. Windows Receiver kostet 35¤...

Garius 17. Sep 2014

Ein Hoch auf das D-Pad der Vita. Verstehe nicht, wieso das nicht für den DS4 übernommen...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zeigen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 16-Kern-CPU Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
  2. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  3. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher

    •  /