Abo
  • Services:
Anzeige
Selbstbeschränkung statt Verbote
Selbstbeschränkung statt Verbote (Bild: Stan Wiechers/CC BY-SA 2.0)

Microsoft-Patentantrag Im Kino wird das Smartphone automatisch stumm

Klingelnde Telefone im Kino, in Restaurants oder bei Theatervorstellungen nerven andere Gäste und auch den vergesslichen Eigentümer. Microsoft will sie dort nun automatisch verstummen lassen.

Anzeige

Microsoft hat in den USA einen Patentantrag eingereicht, der einen Mechanismus beschreibt, mit dem Smartphones und andere Mobilgeräte automatisch stumm geschaltet werden, wenn sich der Anwender an Orten befindet, an denen das opportun erscheint - beispielsweise im Kino, im Theater oder im Krankenhaus.

Microsoft beschreibt in seinem Patentantrag, der schon im August 2013 eingereicht, aber erst jetzt veröffentlicht wurde, einen Mechanismus, wie dieser "Ruhedienst" funktionieren könnte. Der Anwender könne dabei festlegen, wo und vor allem auch wie lange das Telefon an bestimmten Orten oder zu bestimmten Gelegenheiten ruhig wird. Interessant wäre zum Beispiel die Verknüpfung mit dem Terminkalender. So würde das Smartphone nicht mehr klingeln und andere Benachrichtigungen ausgeben, solange sich der Besitzer in einem Meeting befindet.

Einen ähnlichen Modus hat beispielsweise Apple in iOS und auch in Mac OS X schon eingebaut. Allerdings muss der Anwender den Ruhemodus dort aktiv einstellen, kann aber den Zeitraum frei bestimmen.

Ein Patentantrag bedeutet natürlich nicht, dass Microsoft die Technik auch aktiv entwickelt und sie bald in diversen Smartphones mit Windows Phone vorhanden sein wird.


eye home zur Startseite
Der Spatz 21. Nov 2013

Nur bringt die App nichts, wenn sie nicht installiert ist. Es geht ja nicht darum das...

Dwalinn 21. Nov 2013

Dachte grade auch so "WTF?" ich finde es schrecklich wenn leute den Ton ihres Handys...

Spaghetticode 21. Nov 2013

Wenn die Einnahmen erhöht wurden, kann es natürlich mehr Zuschauer gegeben haben. Es...

gaym0r 21. Nov 2013

Ich gehe eher davon aus: Eingereicht -> genehmigt -> veröffentlicht. Oder muss da nichts...

Anonymer Nutzer 20. Nov 2013

Stimme dir zu. Mich nervt Lärm allgemein, besonders wenn ich arbeite oder konzentriert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)
  4. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Erinnert mich alles an Wallie

    Prinzeumel | 02:49

  2. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 01:57

  3. Re: Überschrift

    486dx4-160 | 01:35

  4. Re: gesamtwirtschaftlich gesehen günstiger...

    486dx4-160 | 01:29

  5. Re: F-Zero

    Bujin | 01:25


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel