Abo
  • Services:
Anzeige
Hotfix für den Internet Explorer erschienen
Hotfix für den Internet Explorer erschienen (Bild: Microsoft)

Microsoft: Patch für Internet Explorer macht Probleme

Microsoft musste diesen Monat nicht nur vier Windows-Patches zurückziehen, sondern auch ein Sicherheitsupdate für den Internet Explorer macht Probleme. Der Browser reagiert entweder sehr langsam oder gar nicht mehr. Dafür gibt es jedoch bereits Abhilfe.

Anzeige

In diesem Monat läuft es nicht gut bei Microsoft: Erst musste Microsoft gleich vier Windows-Patches zurückziehen, weil diese dazu führen konnten, dass sich ein Windows-Rechner nicht mehr starten ließ. Auch den Internet Explorer hat es erwischt. Microsofts Browser hat diesen Monat einen Sammelpatch erhalten. Dieser soll vor allem eine Reihe von Sicherheitslücken beseitigen.

Internet Explorer reagiert langsam oder gar nicht mehr

Nach der Installation des Patches kann es allerdings zu Problemen kommen. Microsoft selbst räumt ein, dass der Browser deutlich langsamer reagieren kann als bisher. Im schlimmsten Fall ist der Browser nicht mehr ansprechbar und damit nicht mehr nutzbar. Der Fehler tritt in allen relevanten Versionen des Internet Explorers auf, also in den Versionen 7 bis 11.

Microsoft hat für das Problem einen sogenannten Hotfix für den Internet Explorer veröffentlicht. Nach Einspielung dieses Updates sollen die genannten Probleme mit dem Browser nicht mehr auftreten. Nach der Installation der Aktualisierung muss der Rechner neu gestartet werden, damit sich die Änderung auch auswirkt.

Derzeit ist nicht bekannt, ob Microsoft den Sammelpatch für den Internet Explorer noch einmal überarbeitet und in einer korrigierten Fassung bereitstellt. Auch die Ursache für den Fehler ist nicht bekannt, der Hersteller hat dazu keine Angaben gemacht.

Windows-Patches verursachen Bluescreen

Erst vor ein paar Tagen musste Microsoft vier Sicherheitspatches für die Windows-Plattform zurückziehen. Die vier Patches werden nicht mehr verteilt. Nach der Installation eines der vier Updates konnte es passieren, dass der Rechner beim Hochfahren nur noch einen Bluescreen anzeigt. In einem solchen Fall muss der Rechner mit einer Windows-CD hochgefahren werden, um dann das Update deinstallieren zu können.

Microsoft empfiehlt Nutzern, die vier Updates KB2982791, KB2970228, KB2975719 und KB2975331 vorsorglich zu deinstallieren, auch wenn der Anwender bislang keine Probleme hat. Derzeit ist ungewiss, wann die Patches in überarbeiteter Fassung veröffentlicht werden.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 21. Aug 2014

Dann machst du was falsch.

Spaghetticode 20. Aug 2014

Outlook Express (Windows 98, 2000, Me, XP), Windows Mail (Windows Vista). Nein, das war...

Phreeze 20. Aug 2014

früher, das early bird update ... sonst nichts.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Information Design One AG, Frankfurt am Main
  3. Polizei Berlin, Berlin
  4. eResearchTechnology GmbH, Estenfeld (bei Würzburg)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 6,99€
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  2. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  3. Supercomputer

    Der erste Exaflop-Rechner wird in China gebaut

  4. Thomas de Maizière

    Doch keine Vorratsdatenspeicherung für Whatsapp

  5. Automatisierung

    Europaparlament fordert Roboterregeln

  6. Elitebook 810 Revolve G3

    HP gibt die klassischen Convertible-Notebooks auf

  7. Connected Modular

    Tag Heuers neue Smartwatch soll hybrid sein

  8. Megaupload

    Kim Dotcom kann in die USA abgeschoben werden

  9. Rechentechnik

    Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  10. Roborace

    Roboterrennwagen bei Testlauf verunglückt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Die Wiedergeburt der Mainframes! \o_O/

    elgooG | 11:53

  2. Broadwell/Skylake = 5./6. Generation

    Horestes | 11:53

  3. Re: Aasgeier

    |=H | 11:52

  4. Re: abgeschoben oder ausgeliefert?

    Muhaha | 11:51

  5. Re: Wegen Betrugs?

    Muhaha | 11:50


  1. 12:07

  2. 12:06

  3. 11:59

  4. 11:40

  5. 11:27

  6. 11:26

  7. 10:29

  8. 10:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel