Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft: Paint bleibt und erhält Tastatursteuerung

Mit dem kommenden Inhaltsupdate für Windows 10 können Nutzer das Zeichenprogramm MS Paint mit den Pfeiltasten, der Leertaste und der Strg-Taste bedienen. Damit bestätigt Microsoft noch einmal: die Applikation wird so schnell nicht verschwinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Paint kann mit der Tastatur gesteuert werden.
Paint kann mit der Tastatur gesteuert werden. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Statt die Applikation verschwinden zu lassen, erweitert Microsoft seine Zeichensoftware Paint um einige Funktionen. Das Programm soll zugänglicher werden und alternative Steuerungsmethoden ermöglichen. Mit dem May 2019 Update wollen die Entwickler etwa eine Tastatursteuerung einführen: Mit den Pfeiltasten bewegen Nutzer den Cursor, die Leertaste zieht Linien und die Kombination Strg+Pfeiltasten scrollt die Zeichenfläche.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Microsoft ergänzt diese Tastatursteuerung um einige weitere Elemente, die das Unternehmen in einem Blog-Post auflistet. Mit der Tastenkombination Leertaste+Pfeiltasten können Auswahlrahmen skaliert werden. Das funktioniert auch mit dem Formen-Tool. Die Taste Tab schaltet zwischen verschiedenen Ankerpunkten eines Auswahlrahmens um. Strg+Leertaste bestätigt eine Eingabe, während die Escape-Taste diese abbricht.

Pfeiltasten statt Nummernblock

Zusätzlich will Microsoft sein Malprogramm mit Bildschirmlesehilfen wie Microsoft Narrator kompatibel machen. "Das könnte die Erfahrung einiger Nutzer mit der App verbessern", schreibt das Unternehmen. "Wir haben [schließlich] die Tastatur als primäre Eingabemethode eingeführt."

Paint mit Tastatursteuerung gleicht das bisher in jeder Windows-Version enthaltene Programm der Philosophie von Windows 10 an, möglichst für jeden Menschen zugänglich zu sein. Eine alternative Tastatursteuerung gibt es auch im Betriebssystem selbst, mit der sich der Mauszeiger per Nummernblock steuern lässt. Das Problem ist allerdings: Dies lässt sich nicht umstellen, so dass Notebooknutzer ohne diese Tasten auf die Funktion verzichten müssen. Pfeiltasten hat allerdings ein Großteil der Tastaturen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 83,90€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


iPad Mini (2019) - Fazit

Nach vier Jahren hat Apple ein neues iPad Mini vorgestellt. Das neue Modell hat wieder einen 7,9 Zoll großen Bildschirm und unterstützt dieses Mal auch den Apple Pencil.

iPad Mini (2019) - Fazit Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /