Abo
  • Services:

Microsoft: Outlook-Watch-Face für Android-Smartwatches

Microsoft unterstützt mit Outlook Android Wear. Das E-Mail-Programm kann dann auch auf Smartwatches mit Android funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Outlook auf der Android-Smartwatch.
Outlook auf der Android-Smartwatch. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat für Android Wear Outlook-Watch-Faces veröffentlicht. Mit den neuen Anzeigemechanismen soll das Kalender- und E-Mail-Programm für Besitzer einer Android Smartwatch einfacher in der Bedienung werden. Outlook zeigt nun direkt auf der Uhr die Termine der nächsten 12 Stunden an sowie die Anzahl der erhaltenen E-Mails seit dem letzten Blick auf das Smartphone. Dazu gehören auch Erinnerungen an Termine.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Sollte es keine Termine geben, zeigt Outlook mehr Details zu E-Mails an. Zudem verspricht Microsoft, dass der Anwender dieselben Aktionen auf der Uhr durchführen kann, die auch auf dem Smartphone möglich sind. Wird der Nutzer etwa eingeladen, kann eine Einladung angenommen werden. Außerdem lassen sich E-Mails mit einem Flag versehen oder auch löschen.

Die Android-Wear-Version entspricht damit in Teilen der Version für die Apple Watch. Das Beantworten von E-Mails wird von Microsoft allerdings noch nicht als Funktion genannt. Die aktualisierte Outlook-App steht im Play Store bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  4. (-20%) 15,99€

TheUnichi 06. Jun 2016

Du hast mich nicht richtig verstanden. Es _ist_ möglich, die Funktionalität unter WP...

iu3h45iuh456 05. Jun 2016

"Sollte es keine Termine geben, zeigt Outlook mehr Details zu E-Mails an." - das ist...

ArnoNymous 05. Jun 2016

Jepp gelesen hab ich das bei meiner aktuellen outlook app auch...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /