Abo
  • Services:

Microsoft: Onedrive für iOS macht im Hintergrund Fotobackups

Microsoft hat eine neue iOS-Version von Onedrive veröffentlicht, die im Hintergrund die Bilder in der Cloud sichert, die der Nutzer mit seinem iPhone oder iPad geschossen hat. Auch für Android-Nutzer gibt es ein Update.

Artikel veröffentlicht am ,
OneDrive für iOS
OneDrive für iOS (Bild: Microsoft)

Nachdem Microsoft sein Cloud-Speicher-Angebot Onedrive Anfang der Woche deutlich vergünstigt und das Inklusivvolumen für die kostenlose Nutzung wieder etwas heraufgeschraubt hat, sind nun im Blog eine neue iOS- und eine Android-Version für Onedrive angekündigt worden. Die Apps machen es leichter, die Fotos, die der Nutzer mit seinem Smartphone aufgenommen hat, in der Cloud zu speichern.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. comemso GmbH, Ostfildern

Bei Android-Nutzern der Onedrive-Version würden Videos in der Voreinstellung automatisch in die Cloud kopiert, teilte Microsoft mit. Außerdem sei die Such- und Navigationsfunktion verbessert worden.

Unter iOS kann die App Fotos im Hintergrund sichern, wenn die Funktion aktiviert wurde. Außerdem lassen sich Dokumente aus Onedrive nun leichter mit Office Mobile oder Office für das iPad direkt aus der App heraus öffnen. So können beispielsweise Bilder schnell in Dokumente eingefügt werden.

Das Update auf Version 4.2 steht bereits in Apples App-iTunes-Store zur Verfügung. In Googles Play Store ist es ebenfalls verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Anonymer Nutzer 27. Jun 2014

Aber bestimmt nicht Kollege. Bei Dropbox wird überhaupt garnichts ab Default gesichert...

TrudleR 26. Jun 2014

Belassen wir's mal dabei.


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /