Microsoft: Oktober-Update von Windows 10 macht Probleme mit iCloud

Das Windows-10-Update vom 10. Oktober 2018 verärgert Nutzer der iCloud-Anwendung für Windows durch Kompatibilitätsprobleme. Die Unternehmen arbeiten an einer Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,
iTunes macht unter Windows 10 Probleme.
iTunes macht unter Windows 10 Probleme. (Bild: Andreas Donath)

Die aktuelle Version von Windows 10 ist nicht mit der neuen iCloud-Version kompatibel. Wer als Windows-Nutzer versucht, die iCloud-Version 7.7.0.27 nach dem Update auf die aktuelle Windows-10-Version vom 10. Oktober 2018 zu installieren, erhält die Fehlermeldung, dass die Software Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 (Update April 2018) und früher erfordere.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Team Leader IT Security (m/w/d)
    BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
Detailsuche

Wer die neue Windows-iCloud-Version schon installiert hatte und dann das Windows 10-Update aufspielte, bekam Probleme unter anderem mit der Fotosynchronisierung. Mittlerweile reagierte Microsoft: Nutzer der aktuellen Version von iCloud können derzeit das Update auf den neuen Windows 10 Build v1809 nicht durchführen. Beide Unternehmen wollen einem Support-Artikel zufolge zusammenarbeiten, um eine kompatible Version der iCloud-Anwendung für Windows bereitzustellen.

Die Anwendung iCloud für Windows ermöglicht es dem Nutzer, von seinem Rechner aus auf die wichtigsten iCloud-Funktionen zuzugreifen, einschließlich Fotos, E-Mails und Dateien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


VirtuellerForum... 20. Nov 2018

Ich wollte mit dem Posting keine Protokolldiskussion lostreten, sondern aufzeigen, dass...

Sam Moon 19. Nov 2018

Bisher handelte es sich bei den Updates eher um IT Sabotage. :-)

Anonymer Nutzer 19. Nov 2018

Wie bitte? Muss ich meinem Arbeitgeber mal erzählen, wir bringen keine Updates mehr...

elgooG 19. Nov 2018

Nun man könnte auch Microsoft vorwerfen, dass sie genug Zeit gehabt hätten die bereits...

ChMu 19. Nov 2018

Du kannst alles, Bookmarks, Passwoerter, History, Bilder, Notizen, Calender, Videos ect...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

  2. Einstieg in Python und Data Science
     
    Einstieg in Python und Data Science

    Mit zwei Workshops der Golem Akademie gelingen kompakter Einstieg oder fortgeschrittenes Eintauchen in Python - das auch im Data-Science-Kurs zentral ist.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. FFmpeg, AMD, Atlas Canyon: Neue Chips mit Zen-2- und Jasper-Lake-Technik
    FFmpeg, AMD, Atlas Canyon
    Neue Chips mit Zen-2- und Jasper-Lake-Technik

    Sonst noch was? Was am 17. Januar 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /